Hortzeit ist in erster Linie Freizeit
Mit vielfältigen Angeboten bei denen die Kinder ihre Fähigkeiten bei Sport, Spiel, Basteln und Forschen beweisen und ihre Kreativität entwickeln können.

Anschrift:
Hort der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule
Mättigstr. 29
02625 Bautzen

Tel.: 03591/530674

Email: hortmaettig-gs@bautzen.de

Träger: Stadtverwaltung Bautzen

Betreuungsalter: ab dem Schuleintritt bis zur Vollendung der 4. Klasse

Hortplätze: 170

Leiterin: Frau Petra Adam

Erzieherinnen:
 Klasse 1aFrau Stanke
 Klasse 1bFrau Berge
 Klasse 2aFrau Jahne
 Klasse 2bFrau Neideck
 Klasse 3aFrau Raupach
 Klasse 3bFrau Künzel
 Klasse 4aFrau Selge
 Klasse 4bFrau Zschippang
 gruppenfreiFrau Frei

2012_Erzieherinnen

Öffnungszeiten: 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Besonderheiten der Einrichtung
  • Der Hort soll als Lern- und Übungsstätte für unsere Kinder unter dem Aspekt "Wie gehe ich mit meiner Freizeit um?" gestaltet werden.
  • tägliche Entspannung nach dem Unterricht in einer stressfreien Atmosphäre
  • zuverlässige Hausaufgabenbetreuung mit dem Ziel der Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
  • vielfältige altersgerechte Freizeitangebote
  • traditionelle Feste und Höhepunkte der Jahreszeit entsprechend
  • interessante und erholsame Feriengestaltung

Bereiche des Bildungsplanes, die wir im Schuljahr 2011/2012 unseren Kindern näher bringen wollen

  • gesunde Ernährung
  • Experiment
  • Erlebnispädagogik
  • Bewegung und Entspannung

Gesunde Ernährung ist uns im Hort sehr wichtig. So führte die Klasse 2b in Zusammenarbeit mit der Schule ein Projekt zu diesem Thema durch. Im Sachkundeunterricht wurde den Kindern der theoretische Teil vermittelt. Dazu gehörte das Erlernen der Ernährungspyramide und Ben`s Farbregeln. In der Hortküche konnten dann die Mädchen und die Jungs ihr erworbenes Wissen bei der Zubereitung eines gesunden Frühstücks unter Beweis stellen. Viel Spaß bereitete ihnen das Herstellen von lustigen Brotgesichtern. Dieses Projekt fand sehr großen Zuspruch bei Kindern, Eltern, Erzieherinnen und Lehrern.

2012_Ernahrung 2012_Ernahrung 2012_Ernahrung 2012_Ernahrung
2012_Ernahrung 2012_Ernahrung 2012_Ernahrung 2012_Bewegung

In der Klasse 1b wurde zu diesem Thema ein indisch-pakistanischer Nachmittag durchgeführt. Es wurde mit Hilfe eines indisch-pakistanischen Kochs und einer Mutti geschnippelt, gekocht und natürlich gegessen.

2012_Pakistan_Ernahrung 2012_Pakistan_Ernahrung 2012_Pakistan_Ernahrung 2012_Pakistan_Ernahrung
schnippeln, reden, lachen indisch - pakistanisches Kochen Mhhhhhhhh Klasse 1b

In den Ferien wurden und werden zu diesen vier Bereichen (gesunde Ernährung, Experiment Erlebnispädagogik und Bewegung und Entspannung) gezielte Angebote vorbereitet und durchgeführt. Ebenso werden in der Schulzeit den Kinder Aktionstage, Projekte oder geplante Aktivitäten in den Hortgruppen angeboten.

2012_Bewegung 2012_Bewegung 2012_Bewegung 2012_Bewegung
Ferienangebot zum Bereich Bewegung und Entspannung die Geschichte vom Zauberstein dann das Gegenstück zur Entspannung - die Bewegung Kinder ahmen einen Tag im Zoo nach
2012_Erlebnispadagogik 2012_Erlebnispadagogik 2012_Erlebnispadagogik
Erlebnispädagogik - Ferienangebot Aufstellen und Beachten von Regeln Freude und Spaß
2012_Erlebnispadagogik 2012_Erlebnispadagogik 2012_Erlebnispadagogik
Geschicklichkeit soziale Kompetenz sprachliche Kompetenz
2012_Experimente 2012_Experimente 2012_Experimente 2012_Experimente 2012_Experimente
Können Erbsen bluppen
2012_Experimente 2012_Experimente 2012_Experimente
Kinder stellen Salzkristalle her

Unser Ziel:

  • den Kindern Mut machen neue Wege zu gehen, Neues auszuprobieren oder Interessen auszuleben
  • sie sollen befähigt werden, eine Erlebnis- und Konfliktverarbeitung zu lernen
  • eine Verbesserung der Wahrnehmungsleistung
  • Förderung der sprachlichen, motorischen, emotionalen und sozialen Kompetenzen
  • eine ganzheitlichen Reifung von Geist, Körper und Psyche
  • ein sich ständig entwickelndes Zusammenspiel von Sinneswahrnehmungen, Denkleistungen, Bewegungsabläufen und Gefühlen
  • Förderung der Konzentration
  • Eroberung von unbekannten Lebensräumen

Das Schuljahr 2010/11

Vorhaben:

  • Kegelnachmittag
  • Sportprojekt "gesunder Rücken"
  • Aktivitäten in der Küche: verschiedene leckere Kuchen, Brote, Salate, Kräuterquark, Jogurt, Kekse usw. wurden gebacken bzw. angefertigt
  • Es wurde eine Klanggeschichte vom kleinen Schmetterling erlebt
  • Projekt/Gruppenarbeit "Herbstgarten"
  • Besuch der Kinderbücherei
  • Besuch der Weihnachtsvorstellung in der sorbischen Fachschule
  • Geburtstagsfeiern
  • Kinonachmittage
  • Bude bauen
  • Halloweenparty
  • Besuch im Cafe-Valentin
  • Weihnachtsbasteln
  • Wir öffnen das 17. Türchen auf dem Weihnachtsmarkt mit einen Programm.
  • Besuch im Rathaus "der Weihnachtsmann kommt"
  • Osterkörbe anfertigen aus Peddigrohr
  • "Wir suchen den Osterhasen."
  • Liedernachmittag für die Eltern
  • regelmäßige Besuche im Altenheim/Spielnachmittage mit den Bewohnern des Altersheim
  • Miniplaybackshow
  • Valentinsüberraschung für die Eltern
  • Bowlen
  • Projekt "Auf dem richtigen Weg" mit einen Besuch auf dem Polizeirevier, Vortrag von einen Polizeibediensteten (Prävention - Gewalt und die Konsequenzen) und ein Besuch einer Gerichtverhandlung
  • Hortabschlussfahrten nach Kleinwelka Sauriapark, in den Freizeitpark Königstein und in den Findlingspark nach Nochten
Aktionstage:
(Gruppen werden aufgelöst - gemeinschaftlicher Nachmittag)
  • "Alte Spiele"
  • "Experimente"
  • "Frühlingsfest"
  • "Wasserfest - der Neptun kommt zu Gast"
Aktivitäten in den Ferien:
  • Reiten in Briesing
  • Besuch der Bücherei
  • Kegeln
  • Besuch der Nudelfabrik
  • Fahrt ins Remmi Demmi
  • Safari am Bärwalder See
  • Spreebad
  • Karaokewettbewerb
  • Grillen und Bootsfahrt am und auf dem Stausee

Und nun ein paar Impressionen aus dem Hortleben:

Hortleben im Schuljahr 2010/11
Auch im Schuljahr 2010/11 wurde im Hort Interessantes, Abwechslungsreiches, Amüsantes, Bildendes und Kreatives geboten.
Unsere Ferien waren geprägt von Spiel, Spaß, Abenteuer, Ausflügen und vielem mehr.

Kinder und Erzieher konnten durch ihre Einfälle, Anregungen und Organisation von Projekten, Feiern, Ausflügen usw. einmalige und originelle Nachmittage und Ferientage gestalten.

2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11
Halloweenparty Herbstbasteln Herbstbasteln Weihnachstmarkt
2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11
Besuch vom Weihnachtsmann Experimente Kegelnachmittag Remmi Demmi Land
2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11 2010_Schuljahr_2010-11
Reiterhof Briesing Segeltour Bärwalder See Neptunfest

Sommerferien 2010
Die schönste Zeit im Jahr ist vorbei - die Sommerferien 2010 -, aber viele Erinnerungen an Abenteuer, Entdeckungsreisen, Spiel und Spaß bleiben uns erhalten.

2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien
Baden Abenteuer im Naturpark Abenteuer im Naturpark Hygienemuseum Dresden
2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien
Ferienoase Commerau Reiten in Briesing Reiten in Briesing Ferienoase Commerau
2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien
Ferienoase Commerau Safariepark Bärwalder See Safariepark Bärwalder See Safariepark Bärwalder See
2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien
Safariepark Bärwalder See Treffen mit dem Radio Bowlen im Fun Rot-Kreuz Lehrgang
2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien 2010_Sommerferien
Rot-Kreuz Lehrgang Saurierpark Kleinwelka Saurierpark Kleinwelka Saurierpark Kleinwelka Saurierpark Kleinwelka

Wassertag
Wasser marsch, hieß es am 30.06.2010 im Hort. Gleich zu Beginn der Ferien gestalteten die Horterzieherinnen einen Tag rund ums Wasser. Wettspiele, Experimente, Haus zum Löschen, Matschen im Sand, Wassertreten, Schwamm- und Wasserbombenzielwurf sowie Springburg ließen diesen Ferientag zur Attraktion werden. Die Krönung des Tages war das fahrende Eismobil. Wir möchten uns bei allen fleißigen Helfern recht herzlich für diesen rund um gelungenen Tag bedanken.

2011_wassertag 2011_wassertag 2011_wassertag 2011_wassertag

Unser Aktionstag - "Frühlingsspiele im Freien"
war ein großer Erfolg.
Bei Spielen, wie Wettrennen der Tiere, Spinnenrennen, Kartoffellauf, Rätsel lösen (Wer kennt diese Pflanzen?) und vieles mehr, konnten die Kinder ihren Bewegungsdrang stillen. Auch die Wissenshungrigen kamen auf ihre Kosten. Alle hatten riesigen Spaß, sogar unsere vierten Klassen, welche die einzelnen Stationen betreuten.
Für das leibliche Wohl sorgten die Kindern, indem sie gesundes Vollkornbrot backten und leckeren Kräuterquark anrührten. Anschließend wurde es mit großem Appetit zur Vesper verspeist.

2011_Aktionstag 2011_Aktionstag 2011_Aktionstag 2011_Aktionstag 2011_Aktionstag

Modenschau bei AWG Moden
Am 11.März 2010 feierten wir mit AWG Moden im Husarenhof Bautzen ihren 40 Geburtstag.
Wir, die Hortgruppe 4b der Dr.-Gregor-Mättig-GS, präsentierten 15 Uhr eine kleine Modenschau.
Alle waren mit Begeisterung dabei, dadurch wurde es ein voller Erfolg. Unsere Erzieherin Frau Zimmer war am Ende der Veranstaltung mächtig stolz auf uns.
Ein herzlicher Dank an das AWG Team, für die hervorragende Organisation, durch sie wurde es für alle ein unvergesslicher Tag.

Die Hortkinder der 4b

2010_AWG 2010_AWG

Wir spielen Theater
Unsere Erzieherin, Frau Frei, fand auf einen Flohmarkt die Musikkassette "Peter und der Wolf". Voller Spannung hörten wir uns das Musikstück an und waren begeistert. Unsere Idee daraus ein Theaterstück zu entwickeln, nahm Gestalt an. Wir fertigten Kostüme an, bauten die Kulissen und verteilten die Rollen. Es war nicht immer leicht konsequent und ausdauernd zu üben, da die Proben in unsere Spielzeit fielen. Wir fieberten dem Tag unseres großen Auftrittes entgegen. Endlich war es so weit! Wir hofften, dass alles klappt! Alle waren von unserem musikalischen Theaterstück begeistert. Stolz verbeugten wir uns vor unserem Publikum. Im Rahmen dieses Projektes (im April) gehen wir ins Bautzner Theater und werden einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wir sind schon sehr gespannt. Vielen Dank an alle die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Projektes geholfen haben.
Die Hortkinder der 2b

2010_Theater 2010_Theater 2010_Theater 2010_Theater

Winterferien Februar 2010
Viele tolle Angebote haben die Ferien für unsere Kinder zum Erlebnis gemacht. Wir hatten Spaß im Schnee und beim Rodeln, beim Töpfern, beim Basteln, bei Sport, Spiel, Line-Dance und auf der Elchbahn beim Schlittschuhlaufen. Ein lautes Helau gab es bei uns zum Fasching, da ging es richtig ab.
Doch der Höhepunkt in den Ferien, war der Tag der Berufe. Ein riesen Dank an Eltern und Organisatoren, welche uns diesen Tag ermöglicht haben.
Wir hatten die Möglichkeit verschiedene Berufe kennenzulernen und besuchten die Firma Edding, den Aquashop, die Polizei, das Gericht und das Fitnessstudio.

Winterferien 2010 Winterferien 2010 Winterferien 2010
Rodeln Töpfern Basteln
Winterferien 2010 Winterferien 2010 Winterferien 2010
Line-Dance Schlittschuhlaufen Fasching
Winterferien 2010 Winterferien 2010 Winterferien 2010
Edding Aquashop Polizei
Winterferien 2010 Winterferien 2010
Gericht Fitnessstudio
Sommerferien 2009
Sommerferien 2009 Sommerferien 2009 Sommerferien 2009
Am Bärwalder See kann man baden und eine Jeepsafari erleben Auf dem Reiterhof Briesing kann jeder reiten
Sommerferien 2009 Sommerferien 2009 Sommerferien 2009
und mit der Pferdekutsche ins Naturschutzgebiet fahren Baden macht immer Spass Im Görlitzer Zoo sind außer Tieren
Sommerferien 2009 Sommerferien 2009 Sommerferien 2009
noch viele andere Spielmöglichkeiten In Markersdorf konnten wir das Leben vor 100 Jahren erleben z.B. Schule vor 100 Jahren
Sommerferien 2009 Sommerferien 2009 Sommerferien 2009
Im Saurierpark Kleinwelka kann man mehr als nur Urzeittiere sehen Sport und Spass passen immer zusammen Sport, Spiel, Baden und Reiten in der Ferienoase Commerau
Sommerferien 2009    
Entdeckungen im Teichgebiet    
Sommerferien 2008
Sommerferien 2008 Sommerferien 2008 Sommerferien 2008
Viele Talente schlummern in uns. Unser Next- Topmodel. Dem Meer so nah.
Sommerferien 2008 Sommerferien 2008 Sommerferien 2008
Spielplatzidylle bei schönstem Wetter Unendliche Weiten. Keine Angst vor großen Tieren.
Sommerferien 2008 Sommerferien 2008 Sommerferien 2008
Sport macht Spaß. Wandern macht Hunger und Durst. Entdecker von Bautzen.
Sommerferien 2007
Abschluss 2007 Abschluss 2007 Abschluss 2007
36 Grad und noch viel heißer Die Pferdeflüsterer Lecker!!!
Abschluss 2007 Abschluss 2007 Abschluss 2007
Los geht´s! Mit mir spielt keiner! Sommerferien 2007

Nikolaustag 2006

Zum Nikolaustag oh wie fein,
luden wir uns die Affen ein.
Manch ein Affe spielte verrückt
und wir Kinder waren trotzdem entzückt.

Ganz mutig war Oliver aus der Klasse 4b,
auch als er die Schlange sah.

Alle Kinder staunten "oho" und
waren über die Darbietungen froh.

Als die Affen dann gingen,
fingen alle zum Abschied an zu singen.

2006_nicolaus_1.jpg 2006_nicolaus_2 2006_nicolaus_3

Herbstferien 2006

ADAC In den Ferien lernen wir ganz entspannt, wie wir uns mit dem Fahrrad und als Fußgänger auf der Straße sicher und vor allem richtig verhalten. Der ADAC gab uns dabei ganz viele super Tipps. Das sind eben Profis.

oktoberferien_2006_adac oktoberferien_2006_adac

Schwimmhalle Wir genießen im Oktober Urlaubsfeeling. Bei tropischen Wasser- und Hallentemperaturen von fast 30 Grad im Röhrscheidtbad macht das Planschen doppelt Spaß.

oktoberferien_2006_Schwimmen oktoberferien_2006_schwimmhalle

Butterberg Wandern gehört zu unserem Ferienprogramm, mal auf den Klosterberg nach Demitz-Thumitz oder wie hier zu sehen nach Bischofswerda auf den Butterberg. Übrigens haben wir keine Butter sondern Pilze gefunden.

oktoberferien_2006_butterberg oktoberferien_2006_butterberg2

Spiel im Freien Frische Luft tut gut, macht Appetit und ist super für unsere Gesundheit. Deshalb spielen wir fast bei jedem Wetter draußen. Egal ob Tretauto fahren, Fussball spielen, auf dem Klettergerüst sein, bei uns ist für jedes Kind etwas dabei. Langeweile gibt es bei uns nicht! Denn unser Motto heißt:"Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte bzw. unpassende Kleidung!"

Minigolf Tiger Woods hat auch mal klein angefangen, deshalb üben wir auch fleißig. Vielleicht schlummert unter uns schon der nächste Weltmeister.

oktoberferien_2006_spiel oktoberferien_2006_minigolf