2015/2016

Die vier Jahre geh'n zu Ende
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich am 23. Juni 2016 die Klassen 4a und 4b von unserer Schule. Dafür hatten sie unter Leitung ihrer Lehrerinnen Frau Richter und Frau Müller ein tolles und vielseitiges Programm einstudiert. Eltern und Verwandte spendeten begeistert Beifall. Unsere Rektorin, Frau Lentz, rief noch einmal die vergangenen Jahre in Erinnerung und wünschte allen Schülern für die Fortsetzung ihrer Schullaufbahn beste Erfolge.

2016_Abschluss_4a 2016_Abschluss_4b

Wir feiern unser Buchstabenfest
In der letzten Woche des Schuljahres hatten die ersten Klassen Grund zum Feiern, denn sie hatten alle Buchstaben und Buchstabenverbindungen kennen gelernt. Deshalb führten wir eine "Buchstabenwoche" durch.
Zuerst brachten wir unseren Buchstabenhefter zu Ende, für den wir zu jedem Buchstaben ein besonderes Schmuckblatt gestaltet hatten. An einem anderen Tag bauten wir mit unseren Kuscheltieren einen ABC-Zoo und bastelten Tierdominos. Viel Spaß hatten alle Kinder auch im Zuseum beim Herstellen von Namensschildern aus Ton. Den Höhepunkt der Woche bildete ein Tag, an dem jeder Schüler zu einem Buchstaben eine Aktion vorbereitet hatte. Was es da nicht alles zu erleben gab: das G war ein Geist und bastelte mit allen ein Taschentuchgespenst und das L kam als Lehrer und lies die Kinder viele Wörter mit L lesen. Auch Rate- und andere Spiele, tolle Plakate, Tanzdarbietungen und Verkleidungen konnten wir bewundern. Diese abwechslungsreiche Woche werden alle Erstklässler noch lange in ihrem Gedächtnis behalten.

2016_Buchstabenfest_B1 2016_Buchstabenfest_B2 2016_Buchstabenfest_B3 2016_Buchstabenfest_B4
2016_Buchstabenfest_B5 2016_Buchstabenfest_B6 2016_Buchstabenfest_B7 2016_Buchstabenfest_B8

Unser Verkehrsprojekttag
Auch in diesem Schuljahr konnten die Schüler der ersten bis dritten Klassen wieder einen interessanten Verkehrsprojekttag erleben. Die Klasse 1 erfuhr unter dem Motto "Abenteuer im Schilderwald" viel über das Aussehen und die Bedeutung der Verkehrsschilder, die zweiten Klassen machten sich "Fit als Fußgänger" und die Klasse 3 beschäftigte sich mit dem Thema "An meinem Fahrrad ist alles dran". Besonders begeistert waren die Kinder von den praktischen Übungen auf dem Schulhof. Durchgeführt von den Mitarbeitern der Kreisverkehrswacht Bautzen, ermittelten alle Klassen ihre Besten im "Schneckenrennen" und übten die Beherrschung des Fahrrades auf einer Hindernisstrecke. Außerdem wurden viele Fahrräder der Drittklässler auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Fast alle schafften den TÜV.

2016_Verkehrsprojekttag_B1 2016_Verkehrsprojekttag_B2 2016_Verkehrsprojekttag_B3 2016_Verkehrsprojekttag_B4

Neue Medien für unsere Schule
Im Dezember wurde unsere Schule mit dem medienpädagogischen Preis geehrt. Von dem damit verbundenen Preisgeld haben wir nun fünf hochwertige Fotoapparate angeschafft. Damit sind die Schüler aller Klassenstufen in der Lage, Beobachtungen und Unterrichtsergebnisse im Bild festzuhalten und zu dokumentieren. Außerdem konnten wir noch eine Reihe Sachbücher und Kinderbücher für unsere Schulbibliothek erwerben. Dafür hatten die Klassen viele Vorschläge unterbreitet. Wir freuen uns über die neuen Medien, die unsere Unterrichtsarbeit ganz sicher bereichern werden.

2016_Medien_B1

Papierherstellung mit Joe Clever
Am 02.05.2016 kam ein Mitarbeiter von Joe Clever an unsere Schule und zeigte uns wie aus den alten Milchpackungen Papier hergestellt werden kann.
Alle Kinder staunten, wie durch Zugabe von Wasser ein Papierbrei entstand. Mit Hilfe eines Siebes wurde dieser zu einem Papierblatt geformt, getrocknet und somit zu neuem Papier verarbeitet.

2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3

Besuch der Schulsternwarte
Am 28.04.2016 besuchten die dritten Klassen die Schulsternwarte im Naturpark.
Herr Hackel erklärte uns den Tagbogen der Sonne. Er erzählte uns etwas zu den Sternbildern am Nachthimmel und ließ die Sonne untergehen. Viele Kinder erlebten zum ersten Mal ein Planetarium und waren fasziniert vom projektierten Sternhimmel. Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis und die interessanten Sagen um die Sternbilder.

2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3

Schulsportfest auf der Müllerwiese
Am Donnerstag, den 12. Mai 2016, fand das Leichtathletiksportfest der Dr.-Gregor-Mättig Grundschule im Stadion "Müllerwiese" statt. Bei perfekten äußeren Bedingungen und angenehm frühlingshaften Temperaturen stand einem schönen Sportvormittag nichts im Wege.
Zu Beginn sorgten fünf Kinder der Klasse 4 mit einer flotten Aerobic für die richtige Auflockerung der Muskulatur.
Auch in diesem Jahr wurden in den leichtathletischen Grunddisziplinen Sprint, Sprung und Ausdauerlauf die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Hinzu wurde die sportmotorische Fertigkeit "Seilspringen" von den DSA-Verantwortlichen geprüft. Die Schülerinnen und Schüler mit dem besten Gesamtergebnis in den vier Kategorien wurden im Anschluss mit einer Siegerehrung gewürdigt.
Für die spaßbetonte Abwechslung im Sportfestprogramm wurden Übungen aus der "Nonsens-Olympiade" genutzt, welche mit klangvollen Namen wie Eisenbahn, Gummistiefelweitwurf oder Triballon aufwartete und die Kinder zum Ausprobieren motivierte. Verantwortlich für die Auswahl dieser lustigen Stationen und für die gesunde und liebevoll zubereitete Sportlerverpflegung waren ganz viele fleißige Eltern, welche sich extra für diesen Vormittag Zeit genommen hatten. An dieser Stelle bedanken sich die gesamte Lehrerschaft und die Schulleitung der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule noch einmal für diese große Unterstützung.

2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3 2016_Vorrunde_B4 2016_Vorrunde_B4
2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3 2016_Vorrunde_B4 2016_Vorrunde_B4

In der Hundertwasser - Stadt
Im Kunstunterricht beschäftigten sich die Schüler der 4. Klassen mit Gebäuden des österreichischen Architekten Friedensreich Hundertwasser. Vielen gefiel die außergewöhnliche Art ihrer Gestaltung. Nach seinem Vorbild erfanden die Kinder ihre eigene Hundertwasserstadt.

2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3 2016_Vorrunde_B4

Vorrunde - Ball über das Netz
Am 03.03.2016 fand die Vorrunde im Spiel Ball über das Netz der 3. Klassen statt. Unsere Mannschaft hatte sich mit den Grundschulen aus Bautzen, Radibor und Königswartha auseinander zu setzen.
Wir waren gut ins Turnier gestartet und gewannen die ersten 2 Spiele. Das 3. Spiel verloren wir leider gegen den späteren Sieger aus Königswartha.
Die letzten 2 Spiele gewannen wir nach großem Kampf. Damit belegten wir den 2. Platz und qualifizierten uns für das Kreisfinale.

2016_Vorrunde_B1 2016_Vorrunde_B2 2016_Vorrunde_B3 2016_Vorrunde_B4

Wintersport
In der 3.Januarwoche nutzten die 2. Und 3. Klassen das herrliche Winterwetter um im Sportunterricht Rodeln zu gehen. Auch auf einem noch so kleinen Hang bereiteten uns die Sportspiele mit den Porutschen und Schlitten großen Spaß.

2016_Rodeln_B1 2016_Rodeln_B2 2016_Rodeln_B3 2016_Rodeln_B4

Neue Domain - neue "Anschrift"
Kurz vor Start des neuen Jahres geht auch unsere neue Domain an den Start. Ab sofort sind wir unter:

https://schule.maettig-grundschule.de

zu erreichen!
Bitte aktualisiert Eure Lesezeichen, damit Ihr auch in Zukunft immer auf dem aktuellen Stand seid!

Wir haben den Medienpädagogischen Preis gewonnen!
Am Donnerstag, dem 10. Dezember 2015, wurde im Filmtheater Schauburg in Dresden der Medienpädagogische Preis verliehen. Dieser Wettbewerb prämiert die besten sächsischen Medienkompetenzprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und wird durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien sowie das Sächsische Staatsministerium für Kultus vergeben. Mit dem Wettbewerb werden die medienpädagogisch kreativsten und wirksamsten sächsischen Medienkompetenzprojekte ausgezeichnet.
Unsere Schule bewarb sich mit den beiden im Juni diesen Jahres entstandenen Abschiedsfilmen der 4. Klassen zur Thematik "In unserer Schule ist was los!". Mit der professionellen Unterstützung durch das SAEK Bautzen, insbesondere durch dessen Leiter, Herrn Ziesch, und seinem Mitarbeiter Herrn Stefan Kutsche, lernten die Schüler viel zum Thema Medien und erstellten sehenswerte Dokumentationen zum Leben in Schule und Hort. In der Laudatio der Preisverleihung wurden vor allem die allseitige Mitwirkung der Kinder bei der Entstehung der Filme und die frische und ideenreiche Umsetzung gewürdigt. Über die Verwendung des Preisgeldes werden wir uns in den nächsten Tagen verständigen. Ganz sicher wird es genutzt, um weitere Möglichkeiten für die Entwicklung der Medienkompetenz zu schaffen.

Pressemitteilung Sächsischer Medienkompetenzpreis 2015: Projekte aus Bautzen, Chemnitz, Leipzig, Limbach-Oberfrohna und Meißen räumten Preise ab

Geschichte: 2014/2015 Kamera starten! Kamera läuft...!

2015_Medienpreis_1 2015_Medienpreis_1 2015_Medienpreis_1

Bald nun ist Weihnachtszeit ...
Da staunten die Kinder der Klasse 1a nicht schlecht: Über Nacht hatten "die Wichtel des Weihnachtsmannes" liebevoll ihr Klassenzimmer für die beginnende Adventszeit geschmückt und auch einen Adventskalender dagelassen. Danke an alle Muttis und Vatis, die zu dieser tollen Überraschung beitrugen.

2015_Weihnachten_B1 2015_Weihnachten_B2 2015_Weihnachten_B3

Vorrunde Völkerball
Am 29.09.2015 nahm eine Auswahl unsere 4. Klassen am Völkerballturnier teil. Ein geschicktes, flinkes und fangsicheres Spiel führte dazu, dass sich unsere Auswahl als Sieger gegen die Montessori-GS, die Fichte-GS und die Militzer-GS durchgesetzt hat. Nun geht es zum Kreisfinale.

2015_Völkerball_B1 2015_Völkerball_B2 2015_Völkerball_B3

Unsere Grundschule erhält Zertifikat "Bewegte Schule - Partner für Sicherheit"
Am Freitag, den 25.September 2015, wurde bei einer feierlichen Veranstaltung im Sächsischen Landesgymnasium der Hochbegabtenförderung "Sankt Afra" in Meißen den Verantwortlichen der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule das Zertifikat "Bewegte Schule - Partner für Sicherheit" überreicht. Dieser Höhepunkt stellte den Abschluss der einjährigen, intensiven Projektarbeit an den Zertifizierungskriterien unserer Schule dar. Die Unfallkasse Sachsen und die Forschungsgruppe "Bewegte Schule" der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig begleitete unsere Schule im zurückliegenden Jahr dabei, ein Lernumfeld zu schaffen, welches nachhaltig den Kindern mehr Bewegung ermöglicht.

2015_Bewgte_Schule_B1

Mättig Grundschule sehr erfolgreich beim Bautzener Stadtlauf
Der diesjährige Bautzener Stadtlauf fand bei idealem Läuferwetter am 12. September 2015 mit Start und Ziel auf dem Postplatz statt.
Wie in den Vorjahren waren die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zahlreich vertreten. Diesmal wollten sogar über 100 Kinder unserer Schule mit Spaß und dem nötigen Ehrgeiz die 1,2 km-Laufstrecke absolvieren. Die jungen Sportlerinnen und Sportler gaben allesamt ihr Bestes und erreichten sehr gute Ergebnisse.
Besonders erfolgreich zeigte sich hier unser Tim Elias Fiedler (Klasse 2), der die Strecke bei den Jungen U8 in einer Zeit von 5:04 absolvierte und sich somit Platz 1 sicherte.
Aus der Klassenstufe 1 erreichten Lena Dossin, Edgar Lebelt und Lennox Schulze fordere Platzierungen. In der teilnehmerstärksten Altersklasse U10 konnten sich Jasmin Aust und Scott Mickan, beide aus der 3. Klasse, über gute Ergebnisse freuen. Aus der 4. Klasse platzierten sich Elia Lebelt mit Platz 10 und Fabius GöHpfert mit Platz 5 in der Spitzengruppe ihres Laufes. In der Schulwertung belegten wir den 2. Platz.
Ein großes Lob an alle Läufer!

o
2015_Stadtlauf_B1 2015_Stadtlauf_B2 2015_Stadtlauf_B3 2015_Stadtlauf_B4 2015_Stadtlauf_B5 2015_Stadtlauf_B6

Radfahrtraining mit dem ADAC
Am 03.09.2015 nahmen die 4. Klassen unserer Schule am Radfahrtraining mit dem ADAC teil. Sie übten jeweils 2 Stunden geschicktes und sicheres Fahren auf einem Fahrradparcourt. Die 3 besten und sichersten Fahrer jeder Klasse erhielten eine Urkunde und eine Medaille.
Allen Kindern hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht.

og
2015_16_Fahrradtraining_B1 2015_16_Fahrradtraining_B1 2015_16_Fahrradtraining_B1 2015_16_Fahrradtraining_B1

Juchhe, ich bin ein Schulkind!
Am 22. August war es wieder soweit: In unserer Aula wurden die Schulanfänger der Klassen 1a und 1b von der Rektorin Frau Lentz, ihren Klassenlehrerinnen Frau Güttler und Frau Kindermann und ihren Erzieherinnen Frau Jahne und Frau Neideck herzlich begrüßt. Die Klassen 4a und 4b zeigten in der Feierstunde das liebevoll einstudierte Programm "Die Waldschule". Danach konnte jedes Kind seine heißersehnte Zuckertüte in Empfang nehmen.

2015_Klasse_1a 2015_Klasse_1b
Klasse 1a Klasse 1b


2014/2015

Die vier Jahre geh`n zu Ende
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich am 9. Juli die Klassen 4a und 4b von unserer Schule. Dafür hatten sie unter Leitung ihrer Lehrerinnen Frau Kindermann, Frau Güttler und Frau Braun ein tolles und vielseitiges Programm einstudiert. Eltern und Verwandte spendeten begeistert Beifall. Unsere Rektorin, Frau Lentz, rief noch einmal die vergangenen Jahre in Erinnerung und wünschte allen Schülern für die Fortsetzung ihrer Schullaufbahn beste Erfolge.

2015_Klasse_4a 2015_Klasse_4b
Klasse 4a Klasse 4b
2015_Abschluss_4 2015_Abschluss_4 2015_Abschluss_4 2015_Abschluss_4

Tolles Sportfest bei strahlendem Sonnenschein
Am Donnerstag, den 2. Juli 2015, fand das große Sportfest der Dr.-Gregor-Mättig Grundschule im Stadion "Müllerwiese" statt. Schon früh am Morgen herrschten sehr sommerlichen Temperaturen und die Schüler kamen schon bei der Wanderung ins Stadion leicht ins Schwitzen. Nach der offiziellen Eröffnung sorgte eine kleine Aerobic für die notwendige Auflockerung der Muskeln.
Neben den klassischen sportmotorischen Fertigkeiten wie Sprint, Sprung und Ausdauerlauf, kamen auch spaßbetonte und doch anspruchsvolle Übungen der "Nonsens-Olympiade" zum Einsatz. Diese Stationen mit solchen klangvollen Namen wie Tribalon, Bierdeckeldiskuswurf, Dreibeinstelzenlauf oder Fußangeln wurden durch viele fleißige Eltern und sogar Großeltern betreut. An dieser Stelle möchten sich alle Lehrer und die Schulleitung der Mättig-Grundschule noch einmal für diese tolle Unterstützung bedanken.
Die abschließende Siegerehrung sorgte dann noch für den spannenden Abschluß des Sportfestes.
In Klassenstufe 1 gewann bei den Mädchen Jamie Weedage und bei den Jungen Julian Birke.
Josie Scholze und Nikos Gournas waren die Siegerin bzw. Sieger der 2.Klassen. In Klassenstufe 3 setzten sich Helena Küchler und Yaron Weedage knapp an die Spitze. Bei den 4. Klassen konnten sich Luise Höntzsch und Louis Lange über ihre Gesamtsiege freuen.
Alle anwesenden Schüler, Eltern und Lehrer erlebten einen gelungenen Sportfesttag und freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest
2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest 2015_Sportfest

Neues aus den Klassen 2
Vom 26.5. - 29.5.15 fand unsere fächerverbindende Woche zum Thema "Meine Heimatstadt Bautzen" statt. Wir lernten unsere Stadt bei Exkursionen mit dem Besuch des Stadtmuseums und des Sorbischen Museums noch näher kennen. Bei einer Stadtführung folgten wir der Spur der Türme. Es waren erlebnisreiche Tage, bei denen wir unser Wissen enorm erweiterten.

2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a
2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a
2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a 2015_Klasse_2a

Was ist eine Bibliothek?
Dieser Frage gingen die beiden zweiten Klassen im Juni nach. Sie besuchten die Kinder- und Jugendbibliothek in Bautzen. Frau Bürger nahm sich viel Zeit, zeigte alle Räume und erklärte uns die Benutzung. Anschließend durften wir in den vielen Büchern schmökern. Da es in beiden Klassen schon Nutzer der Bibliothek gibt, hatten einige Kinder ihren Ausweis mit und durften somit Bücher ausleihen. Am Ende bekamen auch die restlichen Kinder einen Antrag mit. Ab Juli wird es sicher neue Leser geben.
Vielen Dank an Frau Bürger und die fleißigen Helfer in der Kinder- und Jugendbibliothek.

2015_Bibliothek 2015_Bibliothek

Kamera starten! Kamera läuft ...!
Wie ein Film entsteht, erlebten beide vierten Klassen in einem einwöchigen Kurs, der durch den sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal Bautzen (SAEK) durchgeführt wurde. Herr Kutsche und Herr Ziesch leiteten das Projekt, in dessen Ergebnis ein toller Erinnerungsfilm an die Grundschulzeit entstand. Besonders wertvoll dabei war, dass jeder einzelne Schüler bei der Planung und Produktion des Filmes mitwirken konnte und echte Teamarbeit gefragt war. Herzlichen Dank an den SAEK, das war SPITZE!

2015_SAEK 2015_SAEK 2015_SAEK

Vorlesewettbewerb der Bautzener Schulen
Am 3. Juni 2015 fand in der Kinder- und Jugendbibliothek ein Vorlesewettbewerb statt. Von unserer Schule nahmen Marvin Jannasch aus der 1. Klasse, Marlene Burghardt aus der 2. Klasse, Helene Schikora aus der Klasse 3 und ich teil. Jeder las einen unbekannten Text vor. Die Dritt- und Viertklässler hatten außerdem ihr Lieblingsbuch vorzustellen. Mein Buch war "Das doppelte Lottchen". Ich war ein bisschen aufgeregt, aber alles ging gut. Am Ende konnte unsere Schule zwei erste Plätze und meinen zweiten Platz mit nach Hause nehmen. Darauf waren wir sehr stolz.
Lena Wenzel Klasse 4a

2015_Vorlesewettbewerb 2015_Vorlesewettbewerb 2015_Vorlesewettbewerb 2015_Vorlesewettbewerb 2015_Vorlesewettbewerb

Kinderfest

am 1.Juni 2015
Statt Unterricht gibt es am Kindertag Hüpfburg, Eisessen, Geschicklichkeitstests mit dem Fahrrad, einen spannenden Vortrag über den Wolf, Tanz und viele lustige Spiele.

Wir treffen uns um 7.30Uhr im Klassenzimmer.
Um 8.00 Uhr weihen wir unsere neue Spielanlage ein.
Ihr seid alle herzlich eingeladen!

Eure Lehrerinnen und Erzieherinnen

2015_Kindertag 2015_Kindertag 2015_Kindertag
2015_Kindertag 2015_Kindertag 2015_Kindertag
2015_Kindertag 2015_Kindertag 2015_Kindertag

Aus alt mach neu
Nach über 15 Jahren musste unser Klettergerüst erneuert werden.
Da viele Teile nicht mehr den Anforderungen entsprachen, entschied sich die Stadtverwaltung ein neues Spielgerät zu kaufen. Die Kinder verfolgten mit Spannung den Umbau.
Zum Kindertag am 01.06.2015 wurde das neue Klettergerüst eingeweiht.

2015_Klettergeruest 2015_Klettergeruest 2015_Klettergeruest
2015_Klettergeruest 2015_Klettergeruest 2015_Klettergeruest

Abschlussfahrt der 4. Klassen
Am 6. Mai war es endlich soweit und unsere langersehnte Klassenfahrt in das Waldschulheim Halbendorf konnte beginnen. Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen und den begleitenden Eltern Frau Kallenberg, Herrn Montag, Herrn Taugs und Herrn Nicks brachte uns der Bus nach Halbendorf. Begeistert bestaunten wir unsere Zimmer und richteten uns darin ein. An allen Tagen standen interessante und lehrreiche Projekte für uns "im Stundenplan". So besuchten wir eine Schäferin, hörten einen tollen Vortrag über den Wolf und unternahmen eine Exkursion an die Teiche im Biosphärenreservat Wartha. In besonderer Erinnerung wird vielen Teilnehmern die Nachtwanderung bleiben, bei der wir sogar Fledermäuse beobachten konnten und einen stockdunklen Waldweg bewanderten. Am anderen Abend saßen wir am stimmungsvollen Lagerfeuer und buken Knüppelteig. In der Freizeit kamen Sport, Spiel und Spaß nicht zu kurz. Schade, dass wir schon nach drei Tagen wieder Abschied nehmen mussten. Ein großes Dankeschön an das ganze Team des Waldschulheimes und die Muttis und Vatis, die unsere Fahrt begleiteten sagen
die Schüler der Klassen 4a und 4b

2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4
2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4 2015_Klassenfahrt_Klasse_4

Wandertag der 2. Klassen zum Rinderstall Techritz
Im April wanderten die 2. Klassen nach Techritz zum Rinderstall der Agrargenossenschaft. Gleich am alten Stallgebäude empfing uns Frau Hoeltsch und zeigte uns die Kälbchen und die Jungtiere. Einige waren ausgerissen und staunten über unseren Besuch. Frau Hoeltsch erzählte uns viel über die moderne Rinderhaltung, bevor es zum neuen Stall ging. Hier durften wir selbst aus Sahne Butter machen und anschließend verkosten - lecker! Anschließend schauten wir uns die automatische Melkanlage an und staunten, dass das Euter automatisch gereinigt, gemolken und desinfiziert wurde. Die Maschine wie auch, ob Kuh schon gemolken wurde oder nur ihr "Bonbon" - Kraftfutter in Form von Pellets haben möchte. Im Inneren des Stalles gab es auch noch viel zu sehen. Zum Schluss stärkten wir uns noch beim Mittagessen. Dann ging ein aufregender Tag zu Ende.

2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2
2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2 2015_Wandertag_Klasse_2

Dufte Frühstückspause
Sächsische Zeitung Bautzen, Dienstag 5. Mai 2015
Im Doppeldeckerbus backen die Drittklässler der Mättig-Grundschule kleine Brötchen und lernten dabei noch alles über die gesunde Ernährung. Die Brötchen sind fertig. Magdalena Paufler, Hermann Scholten und Emily Gerisch ziehen begeistert die Semmeln aus dem kleinen Backofen. Bäckman Martin Schneider behält dabei immer die Drittklässler aus der Bautzener Mättig-Grundschule im Blick. Dort machte er gestern mit seinem knapp vier Meter hohen Doppeldecker-Backbus für vier Stunden halt. Das ungewöhnliche Gefährt kam auf Einladung der Bautzener Bäcker-Innung in die Spreestadt. Schnuppernd begutachten die drei Grundschüler ihre selbstgeformten Brötchen. Eine Etage über ihnen verrät Bäckermeister Lutz Neumann den neugierigen Neunjährigen das Geheimnis guten Brots. Gemeinsam formen sie aus Quark-Hefeteig kleine Doppelbrötchen. "Dürfen wir die auch gleich essen", fragen die Kinder. Doch sie müssen sich noch gedulden. Ihre Leckereien müssen noch in den Ofen. 41 Schüler backen an diesem Vormittag ganz stolz ihre gut schmeckenden Mitbringsel. Doch vorerst übernehmen die Ernährungsberaterin Manuela Steinborn und Heike Kowalewiez das Wort. Sie wollen von den Kindern wissen, was ein gesundes Frühstück ist. Die Mädchen und Jungen melden sich eifrig. Zwei gefüllte Brotdosen wecken ihr Interesse. In der Nummer 1 ist ein Toastbrot mit Schokocreme, ein Knusperriegel und eine Tüte Gummibärchen. Die zweite Variante trumpft mit Vollkornsemmel, Frischkäse und Tomaten. Schnell haben die Kinder herausgefunden, dass Vollkorn gesünder als Toast ist. Gleichzeitig bringt Bäckmann Martin Schneider Brot, kleingeschnittenes Gemüse und Obst, Marmeladen und Quark für das gesunde zweite Frühstück auf dem Tisch. "Guten Appetit", sagt er noch. Seit 2008 ist der Koch mit dem besonderen Doppeldecker unterwegs. Ursprünglich ist das 40 Jahre alte Vehikel als Kochbus konzipiert. Für ihre Frühstücksaktion entert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks das Gefährt seit 2014 regelmäßig unter der Bäckmann Fahne. "Die Kinder sollen Wissenswertes über ein ausgewogenes Frühstück erfahren und natürlich mal in den Bäckerberuf hineinschnuppern", sagt Lutz Neumann und hilft einem Steppke ein Brötchen in Form zu bringen. Es duftet schon wieder nach Frischgebackenem. Da fällt das Stillsitzen nach dem Frühstück schwer. Beim Herausgehen bekommen die Schüler eine Tüte mit warmen Brötchen. Die wenigsten Leckereien schaffen es bis ins Schulzimmer.

2015_Baeckerbus
Selbst gebackene Brötchen - Hermann, Emily und Magdalena sind stolz auf ihr Produkt. Bäckmann Martin Schneider passt auf, dass auch nichts schiefgeht. (Foto: Miriam Schönbach)

Deutschunterricht - einmal anders
Aus Anlass des "Welttages des Buches" folgten die Schüler der 4. Klassen einer Einladung der Buchhandlung Kretschmar in deren Geschäft auf der Steinstraße. Die Inhaberin, Frau Kretschmar-Dietrich, wusste den Kindern viel Interessantes aus der Geschichte des Buches zu erzählen und verriet auch, warum gerade der 23. April zum Weltbuchtag wurde. Anschließend stellte sie verschiedene Lesestoffe vor und gab den Schülern Gelegenheit, in den Büchern zu stöbern. Zum Abschluss dieser wissenswerten Deutsch-Stunde konnten sich alle Zuhörer über ein Buchgeschenk im Rahmen der Aktion "Ich schenk dir eine Geschichte" freuen.

2015_Welttag_des_Buches 2015_Welttag_des_Buches 2015_Welttag_des_Buches

Das Känguru besucht die Schule
13. April 2015: Die Ergebnisse sind ausgewertet! Wir freuen uns wieder über die vielen erfolgreichen Knobler, Tüftler und Denker.
26 Schüler schafften 50 und mehr Punkte von 120 möglichen. Ein tolles Ergebnis!
Besonders erfolgreich war Anastasia Ishchenko aus der 3b. Sie hat 90 Punkte!
Damit gewinnt sie einen ersten Preis! Herzlichen Glückwunsch!
Nun warten wir gespannt auf die Urkunden und die kleinen Preise für alle Teilnehmer und auf Anastasias ersten Preis!

"Alle Vögel sind schon da"
Die Theatergruppe unserer Schule erfreute am 1. April die Seniorinnen und Senioren des Altenheims in der Ostvorstadt mit einem bunten Frühlingsprogramm.
Mit Liedern, Gedichten, Tänzen und einem kleinen Theaterstück stimmten wir alle auf den Frühling ein.

2015_Altenheim 2015_Altenheim 2015_Altenheim

Ein leckeres Frühstück
Am letzten Schultag vor den Osterferien bereiteten die Schüler der Klasse 3a gefüllte Eier zu. Diese ließen sie sich bei einem gemeinsamen Osterfrühstück schmecken. Frau Scholten hatte alles liebevoll vorbereitet.

2015_Kaenguru 2015_Kaenguru

21.Wettbewerb "Känguru der Mathematik" 2015
Am Donnerstag, dem 19.März 2015 war es wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen durften am internationalen Mathematikwettbewerb teilnehmen. 52 Kinder wollten ihre Kenntnisse und ihre Fähigkeit zum Knobeln unter Beweis stellen. Diesmal suchten die Organisatoren besonders lustige und lebensnahe Aufgaben aus, die uns viel Spaß bereiteten. Die Ergebnisse werden von Freiwilligen des Känguru e.V. unter Regie der Humboldt-Universität Berlin zusammengefasst und ausgewertet. Danach bekommt jeder teilnehmende Schüler eine Urkunde und einen kleinen Mathematik - Preis. Vielleicht gelingt es diesmal wieder, einen der "großen" Preise zu gewinnen - wir sind gespannt, wer möglichst viele richtige Lösungen "gefischt" hat!

2015_Kaenguru 2015_Kaenguru

Wer mehr erfahren will, kann bei www.mathe-kaenguru.de nachschlagen!
Dort gibt es sogar eine känguru-App mit vielen kurzweiligen Mathe-Knobeleien und Spielen. Das Mathespiel "ZAL" findet man ebenfalls.
Viel Spaß!

Erfolgreiches Abschneiden beim Ball über das Netz
Am 18.03.2015 wurde die Vorrunde der 3. Klassen im Spiel "Ball über das Netz" an der Fichte-Grundschule Bautzen ausgetragen. Gleich im ersten Spiel mussten sich die Mädchen und Jungen der Mättig-Grundschule den gut eingespielten Gastgebern geschlagen geben. Natürlich ließen die Kinder nach diesem Dämpfer kurzzeitig die Köpfe hängen. Nach dem Motto "Jetzt erst recht" spielte die Mättigauswahl in den folgenden Duellen immer stärker und errang schlussendlich doch noch den 2.Platz, hinter den ungeschlagenen Schülern der Fichte-Grundschule.  Durch diesen toll erkämpften 2.Platz zogen wir ins Kreisfinale ein. Drücken wir unserer Schulmannschaft für das Turnier in der Schützenplatzhalle die Daumen.
Beim Kreisfinale am 26.03.2015 belegten wir dann den 4. Platz von 8 Mannschaften.

2015_Ball_ueber_das_Netz 2015_Ball_ueber_das_Netz 2015_Ball_ueber_das_Netz 2015_Ball_ueber_das_Netz

"Mega - memory" - Lerntechniken für Schule und Alltag
Einen ganzen Tag lang war Helena Schwaab an unserer Schule zu Gast. Sie arbeitet nach Lernmethoden des renommierten Gedächtnistrainers Gregor Staub. In zwei unterhaltsamen und lehrreichen Veranstaltungen am Vormittag zeigte sie den Schülern der 2. bis 4. Klassen, wie man sich Lernstoff, zum Beispiel die Bundesländer, zuverlässig einprägen kann. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz. Am Nachmittag wurden interessierte Lehrer der Bautzener Schulen Zeugen der engagierten Referentin. Am Abend sprach Helena Schwaab in der gefüllten Aula unserer Schule zum Thema "Lerntechniken" vor den Eltern.

2015_Mega_Memory 2015_Mega_Memory 2015_Mega_Memory 2015_Mega_Memory

Die Vögel singen wieder ...
Es ist März geworden und die Natur beginnt sich zu regen. Auch die Vögel bereiten uns mit ihrem Gesang wieder viel Freude. Im Kunstunterricht stellten die dritten Klassen aus Altpapier, Alufolie und Gipsbinden lustige Plastiken her und bemalten sie nach dem Vorbild der Künstlerin Niki de Saint Phalle. Sie schmücken unser Schulhaus und stimmen uns auf den Frühling ein.

2015_Voegel 2015_Voegel 2015_Voegel 2015_Voegel

Regionalfinale im Zweifelderball
Am 22.01.2015 fand das Regionalfinale in Niederoderwitz statt. Wir nahmen als Zweiter des Kreisfinales an diesem Wettkampf teil. Es wurde in 2 Gruppen gespielt. Gleich im 1. Spiel gelang uns ein Sieg gegen die GS Seifhennersdorf. Dann verließ uns das Glück und wir konnten erst unser letztes Spiel um Platz 7 gewinnen.
Trotzdem ein großes Lob und herzlichen Glückwunsch an alle, denn der 7. Platz von 102 gestarteten Mannschaften ist eine tolle Leistung.
Sieger wurde die GS Hoyersweda vor der Skola Oberland und der GS Hermsdorf.

2015_Regionalfinale_Zweifelderball 2015_Regionalfinale_Zweifelderball 2015_Regionalfinale_Zweifelderball

Der Weihnachtstag der Klasse 4a
Am 11.12.2014 hatte die gesamte Mättig-Grundschule Weihnachtstag. Ich berichte von der Klasse 4a.
Jeder hat etwas zum Knabbern mitgebracht. Gleich früh haben wir ein Iglu aus Zuckerwürfeln und Zuckerguss gemacht. Dann haben wir mit vielen Leckereien gefrühstückt. Danach waren wir im Theater und haben uns das Stück "DER LEBKUCHENMANN" angeguckt. Und ganz ehrlich: dieses Stück kann man nur weiterempfehlen! Und als ob das noch nicht genug wäre, waren wir auch noch Bowlen!
Dieser Tag war echt schön!

Lea Sophie Wenk

2014_Weihnachtstag 2014_Weihnachtstag 2014_Weihnachtstag

Auf den Spuren sorbischer Sagen
Im Kunstunterricht der vierten Klassen lernten die Kinder sorbische Sagen von den Irrlichtern kennen. Zuerst entstanden dazu in der Wachskratztechnik tolle Bilder. Im Anschluss konnte jeder aus den unterschiedlichsten Materialien eine Stabpuppe bauen. Mit vielen Ideen gingen alle Schüler an diese anspruchsvolle Aufgabe heran und können stolz auf ihre Ergebnisse sein.

2014_Sorbische_Sagen 2014_Sorbische_Sagen 2014_Sorbische_Sagen 2014_Sorbische_Sagen

Völkerballkreisfinale
Am 5.11.2014 standen wir neben den Grundschulen aus Sohland, Gaußig, Königswartha, Goldbach und Obergurig im Kreisfinale.
Drei Spiele konnten wir gewinnen , 1x spielten wir unentschieden und 1 Spiel verloren wir leider ganz knapp. Das brachte uns am Ende den 2. Platz.
Wir qualifizierten uns damit für das Regionalfinale.

2014_Völkerballkreisfinale 2014_Völkerballkreisfinale 2014_Völkerballkreisfinale 2014_Völkerballkreisfinale

Unsere Exkursion nach Wartha
Am letzten Tag vor den Herbstferien konnten unsere beiden vierten Klassen bei einer interessanten Exkursion anschaulich ihr Wissen aus dem Sachunterricht vertiefen. So erlebten die Schüler im Schulmuseum, wie es früher in einer Dorfschule zuging und versuchten sich im Umgang mit alten Schreibgeräten. Bei der anschließenden geführten Wanderung durch das Biosphärenreservat gab es viel Neues über die Pflanzen- und Tierwelt unserer heimischen Wälder zu erfahren. Dieser besondere Schultag hat allen gut gefallen.

2014_Exkursion_Wartha 2014_Exkursion_Wartha 2014_Exkursion_Wartha

Sieg beim Völkerball
Am 06.10.2014 fand die Vorrunde im Völkerball der 4. Klassen an der Max-Militzer-Grundschule in Bautzen statt. Zuerst mussten wir uns noch schnell um ein Ersatzmädchen kümmern, da eine Mitspielerin erkrankt war. Estefania sprang schnell ein und vertrat Emma würdig. Verhalten begann das erste Spiel und am Ende hieß es gegen die Gastgeberschule 8:8. Da sich auch die Curieschule und die Mountessorieschule im 2. Spiel unentschieden trennten, erwachte der Kampfgeist bei allen Spielern. Wir gewannen das 2. Spiel gegen die Curieschule deutlich mit 10:3. So ging es im letzten Spiel gegen die Mountessorieschule um den Sieg. Wir gewannen und zogen ins Kreisfinale ein.

2014_Volkerball 2014_Volkerball 2014_Volkerball 2014_Volkerball

Wandertag
Am 24.09.2014 führte uns der 1. Wandertag in den Tierpark von Bischofswerda. Nach der Zugfahrt gab es Frühstück im Park und wir sammelten Kastanien. In Gruppen schauten wir uns die vielen Tiere an. Ein Großsittich begrüßte uns mit einem fröhlichen: "Hallo!" Die zwei großen Bären tummelten sich auf der Anlage. Die Nasenbären hangelten sich an Seilen über uns entlang. Die Waschbären sonnten sich. Wir fütterten die Enten, Pferde wieherten laut. Die Totenkopfaffen hatten großen Hunger. Vieles gab noch zu entdecken. Es war ein sehr schöner Tag.

2014_Wandertag2a 2014_Wandertag2a 2014_Wandertag2a
2014_Wandertag2a 2014_Wandertag2a 2014_Wandertag2a

Unser Auftritt zum "Tag des offenen Denkmals" 2014
Der Freundeskreis der Mättig-Stiftung e.V. hatte für den "Tag des offenen Denkmals" im Gelände der Stadtbibliothek wieder viele Aktionen vorbereitet. Die Schüler der 4. Klassen waren sehr stolz, dass sie mit ihrem Programm "Der Regenbogenfisch" im Innenhof der Bücherei dabei sein konnten. Pünktlich zu Vorstellungsbeginn verzog sich zum Glück der Regen, so dass viele Gäste unseren Auftritt verfolgten und mit herzlichem Applaus honorierten.

2014_TagDesDenkmals 2014_TagDesDenkmals 2014_TagDesDenkmals

Mättig Grundschule erfolgreich beim Stadtlauf
Am 13. September 2014 fand der nunmehr 21. Bautzner Stadtlauf statt. Wie in den vorangegangen Jahren waren die Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen der Dr.-Gregor-Mättig Grundschule zahlreich vertreten. Auf der 1,2 km Laufstrecke gaben die jungen Sportlerinnen und Sportler ihr Bestes und erreichten sehr gute Ergebnisse. Besonders erfolgreich waren Justin Jankowski (Klasse 1b) mit Platz 6, Scott Mickan (Klasse 2a) sowie Fabius-Leander Göpfert (Klasse 3a) mit jeweils Platz 8 und Luis Lange (Klasse 4b) mit einem tollen 2.Platz. In der Schulwertung aller teilnehmenden Schulen belegten wir einen sehr guten 3. Platz.

2014_Stadtlauf 2014_Stadtlauf 2014_Stadtlauf

ADAC - Fahrradturnier für die 4. Klassen
Die Schüler der Klassen 4a und 4b konnten beim ADAC - Fahrradturnier ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Auf einem Rundkurs galt es dabei, 8 verschiedene Stationen zu meistern. Das machte Spaß und gelang vielen schon gut. Am Ende konnten sich alle über eine Urkunde und einen kleinen Preis freuen.

2014_ADAC 2014_ADAC 2014_ADAC

Schuleingang 2014
Am Sonnabend, den 29.09.2014, begrüßten wir 43 Schulanfänger in unserer Schule. Die Schüler der 4. Klassen waren sehr stolz, dass sie mit ihrem Programm "Der Regenbogenfisch" die Schulneulinge begrüßen durften. Der Höhepunkt des Tages für alle Schulanfänger war natürlich die Zuckertütenübergabe. Von den Klassenleiterinnen Frau Hejducki und Frau Saager, sowie den Erzieherinnen Frau Schneller und Frau Künzel erhielt jeder seine langersehnte Zuckertüte.

2014_Schulaufnahme 2014_Schulaufnahme
Klasse 1a Klasse 1b
2014_Schulaufnahme 2014_Schulaufnahme 2014_Schulaufnahme 2014_Schulaufnahme


2013/2014

Abschluss Klasse 4

Am 17.Juli 2014, einem wunderschönen Sommertag, erhielten die beiden vierten Klassen in der Aula ihre Zeugnisse.

In einem gelungenen Abschlussprogramm zeigten die Schüler anschließend, wie sie in 4 Jahren gewachsen sind. Sie bedankten sich damit bei allen, die ihnen auf diesem Weg geholfen haben.

2014_Abschluss_4a 2014_Abschluss_4b
Klasse 4a Klasse 4b
2014_Zeugnisausgabe 2014_Zeugnisausgabe 2014_Zeugnisausgabe 2014_Zeugnisausgabe

Fächerverbindende Woche
In der Woche vom 20.5.-22.5.14 führten die Klassen 1a und 1b ihren fächerverbindenden Unterricht zum Thema "Buchstabenfest" durch. Dazu bastelten wir im Zuseum ein Namensschild aus Ton und die Kinder dachten sich mit Hilfe ihrer Eltern eine Aktion zu ihrem Buchstaben aus. Es gab Eis zu essen, wir puzzelten Buchstaben und Zahlen, erfuhren etwas über den Nordpol und erfreuten uns an einer tollen ABC-Wimpelkette. Vielen Dank an alle Eltern für die tollen Tage.

Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014
Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014 Fächerverbinde Woche 2014

Wandertage
Ein Wandertag führte die Klasse 1a bei schönstem Sonnenschein in den Humboldthain Bautzen. Bei einer Rast wurde Kraft gesammelt. Im Wald ging es auf Entdeckungstour. Es wurde gespielt und mit Naturmaterial gebaut. Sogar Eis gab es - mitten im Wald.

2014_Wandertag 2014_Wandertag 2014_Wandertag

Am 3. Wandertag ging es zusammen mit der 1b auf den Mönchswalder Berg. Am Fuße des Berges stärkten wir uns, um den Aufstieg zu schaffen. Oben angekommen, erwartete uns ein toller Spielplatz und Eis. Sonnenschein, Spiel und Spaß gab es ausreichend.

2014_Wandertag 2014_Wandertag 2014_Wandertag

Vorlesewettbewerb der Bautzener Schulen
Aus den Lesewettstreiten auf Klassenstufenbasis gingen Marlene Burghardt (Klasse 1), Helene Schickora (Klasse 2), Lea Sophie Wenk (Klasse 3) und Helene Uhlemann (Klasse 4) als Sieger hervor. Sie durften daraufhin unsere Schule am 21.05.2014 beim Vorlesewettbewerb der Bautzener Schulen vertreten. Trotz großer Aufregung meisterten sie ihren Aufritt mit ausdrucksvollen Lesevorträgen. Herzlichen Glückwunsch!

2014_Vorlesewettbewerb 2014_Vorlesewettbewerb 2014_Vorlesewettbewerb

Wir sagen Dank für all die Mühe!
Die Klasse 3a bedankte sich zum Muttertag bei ihren lieben Muttis mit einem ganz besonderen Gruß. Nach den Ideen der Landart-Kunstrichtung gestalteten die Kinder im Rahmen des Kunstunterrichtes aus Löwenzahnblüten mit großer Freude Herzen und hielten diese in Fotos fest.

2014_Muttertag 2014_Muttertag 2014_Muttertag 2014_Muttertag

Ostern 2014
Zur Osterzeit bastelten die Kinder Osterhäschen. Diese versteckte der Osterhase gefüllt auf dem Schulhof. In der Osterhasenwerkstatt wurde von der 1a fleißig gewerkelt.
Die Klasse 1b bastelte in Werken Osterkörbchen. Diese wurden ebenfalls gefüllt und in einem Garten von fleißigen Eltern versteckt. Manche Kinder waren so aufgeregt, dass sie die Farbe ihres Nestes nicht mehr wussten und so im Garten herumirrten und nichts fanden. Mit der Hilfe aller gab es dann doch noch ein gutes Ende und jeder kam mit ein Körbchen in die Schule zurück.

2014_Ostern 2014_Ostern 2014_Ostern

Neues aus dem Kunstunterricht
Nun lernen die beiden ersten Klassen bereits mehr als vier Monate an unserer Schule. In dieser Zeit sind im Kunstunterricht schon viele tolle Bilder entstanden. Damit jedes Kind seine kleinen Kunstwerke gut sammeln und aufbewahren kann, haben wir Kunstmappen gestaltet. Dabei arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit großer Freude und präsentieren hier stolz einige Ergebnisse.

2014_Kunstunterricht 2014_Kunstunterricht 2014_Kunstunterricht 2014_Kunstunterricht

Fröhliche Weihnacht überall
Mit einem stimmungsvollen Programm verabschiedeten sich Künstler aus allen Klassen sowie die Theatergruppe unter Leitung von Frau Richter in die Weihnachtsferien. Wie in jedem Jahr hatten wir auch alle ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer zu diesem Jahresabschluss eingeladen.

2013_Weihnachtsprogramm 2013_Weihnachtsprogramm 2013_Weihnachtsprogramm 2013_Weihnachtsprogramm

Weihnachtsprojekt
Am 10. Dezember gestalteten alle Klassen unserer Schule mit den Lehrern und Erziehern einen weihnachtlichen Tag.
Wir trafen uns früh in unseren Klassenzimmern zum Basteln, Frühstücken, Geschichten hören oder Rätseln. Anschließend gingen die 1. Klassen ins Puppentheater zu "Weihnachten bei Petterson and Frinds" und die anderen Klassen ins Theater zu "Sam - Eine Woche voller Samstage". Zwei gelungene Veranstaltungen des Deutsch sorbischen Volkstheaters.
Doch damit nicht genug. Am Nachmittag ging es weiter mit Basteln, Bowlen oder Kegeln. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Vesper aus.
Vielen Dank an die vielen Eltern, die unsere Klassen unterstützten.

2013_Weihnachtsprojekt 2013_Weihnachtsprojekt 2013_Weihnachtsprojekt
2013_Weihnachtsprojekt 2013_Weihnachtsprojekt 2013_Weihnachtsprojekt

Weihnachtsbasteln
Am Freitag vor dem 1. Advent bastelten die Kinder der Klasse 1a ein Gesteck. Geschickt wurden die grünen Tannenzweige um die Kerze in die Steckmasse gesteckt. Besonders das Anbringen des Schmucks bereitete großen Spaß.

2013_Weihnachtsbasteln 2013_Weihnachtsbasteln 2013_Weihnachtsbasteln

Wasser ist zum Waschen da ...
... dies und noch viel mehr haben unsere dritten Klassen in den letzten Wochen über das Thema Wasser erfahren. Passend dazu beschäftigten sie sich im Kunstunterricht mit der sorbischen Sagengestalt des Wassermannes. Mit viel Fantasie entstanden dabei aus Plasteflaschen und allerlei Materialien diese tollen Wassermänner und Wasserfrauen.

2013_Wassermann 2013_Wassermann 2013_Wassermann 2013_Wassermann

20. Bautzener Stadtlauf
103 Schüler unserer Schule (52,8%) beteiligten sich am diesjährigen Stadtlauf. Jeder gab sein Bestes. In der Altersklasse 7/8 siegte Fabius-Leander Göpfert. Wir erreichten noch weitere gute Platzierungen. Im Schulvergleich errangen wir den 2. Platz. Ein Lob an alle Läufer.

2013_Stadtlauf 2013_Stadtlauf 2013_Stadtlauf 2013_Stadtlauf

Eine Exkursion mit leckerem Abschluss
Beide dritten Klassen erlebten im Fischereihof Kleinholscha einen sehr interessanten Vormittag zum Thema "Vom Korn zum Brot". Dabei erfuhren die Schüler Wissenswertes über die verschiedenen Getreidearten und stellten selbst Brote her, die in einem richtigen Steinofen gebacken wurden. Außerdem bereiteten die Kinder auch einen tollen Kräuterquark zu, den sich alle zu den noch warmen Broten gut schmecken ließen. Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Fischereihofes - wir kommen bestimmt bald wieder.

2013_Fischereihof 2013_Fischereihof 2013_Fischereihof

Schuleingang 2013
Am Sonnabend, den 24.09.2013, begrüßten wir unsere 2 neuen 1. Klassen in der Aula. Die 4. Klassen führten das Musical "Drago" auf. Alle 54 Erstklässler saßen mucksmäuschenstill und freuten sich, dass Drago so viele Freunde fand als er am 1. Tag zur Schule ging.
Der Höhepunkt des Tages für alle Schulanfänger war natürlich die Zuckertütenübergabe. Von den Klassenleiterinnen Frau Braun und Frau Bjarsch, sowie den Erzieherinnen Frau Selge und Frau Tzschippang erhielt jeder seine langersehnte Zuckertüte.
Na dann - mit Volldampf in die Schule! Los gehts!

2013_Schulaufnahme 2013_Schulaufnahme
Klasse 1a Klasse 1b
2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme


2012/2013

Abschluss Klasse 4
Am 11.07.2013 erhielten die 4. Klassen ihre Zeugnisse in der Aula. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagten wir nun "Good bye" und "Danke" für die schöne Zeit an der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule. Ein selbstgestaltetes Programm der beiden Klassen rundete den Abend ab.

2013_Abschluss_4a 2013_Abschluss_4b
Klasse 4a Klasse 4b

Besuch im Spreebad
Unsere zweiten Klassen hatten ein Jahr lang jede Woche Freitag fleißig im Schwimmunterricht geübt und viele Schüler erwarben als Abschluss den "Jugendschwimmpass in Bronze" und 4 Kinder sogar in "Silber".
Bei unserem letzten Wandertag hatten alle Gelegenheit, ihr erworbenes Können im Spreebad unter Beweis zu stellen und konnten nach Herzenslust schwimmen, springen, rutschen und tauchen.
Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

2013_Besuch im Spreebad 2013_Besuch im Spreebad 2013_Besuch im Spreebad

Exkursion nach Dresden
In der 4. Klasse behandelten wir im Sachunterricht unseren Freistaat Sachsen. Als Abschluss dieses Themas fuhren wir zusammen mit dem Ratsherrn Throni vom Thronstein (Herr Tronicker) in die Landeshauptstadt. Dort sahen wir uns viele Sehenswürdigkeiten an. Wir suchten zum Beispiel am Fürstenzug das einzige weibliche Wesen und erfuhren noch einige geschichtliche Daten.
Auch wenn das Wetter sich nicht von der Sonnenseite zeigte, gestaltete Herr Tronicker die Fahrt für beide 4. Klassen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

2013_Exkursion_Dresden 2013_Exkursion_Dresden

Vorlesewettbewerb der Bautzener Grundschulen
Am 19. Juni 2013 fand der traditionelle Lesewettbewerb der 6 Bautzener Grundschulen statt. Es nahmen 24 Schüler teil. Eingeladen hatte diesmal die J.-G.-Fichte- Grundschule. Für unsere Schule starteten Juliane Diehr 1a, Imke Reisert 2b, Cara Maier 3b und Lilly Paul aus der Klasse 4a. Unsere Schüler lasen ausgezeichnet und belegten folgende Plätze:

  1. Lilly Paul
  2. Cara Maier und Juliane Diehr
  3. Imke Reisert
Jeder Schüler durfte sich danach auch einen Preis aussuchen.

2013_Vorlesewettbewerb 2013_Vorlesewettbewerb 2013_Vorlesewettbewerb
2013_Vorlesewettbewerb 2013_Vorlesewettbewerb 2013_Vorlesewettbewerb

Teilnahme an den Waldjugendspielen in Wartha
Am 13. Juni nahmen unsere beiden dritten Klassen an den Waldjugendspielen in Wartha teil. Eingeteilt in Gruppen mit lustigen Namen absolvierten die Schüler eine Reihe von Stationen, in denen sie von Fachleuten viel Interessantes über den Wald erfuhren, aber auch ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Am Ende siegte die Mannschaft der "Starken Wildschweine" aus der Klasse 3a. Herzlichen Dank an Frau Simon, Frau Erler und Herrn Wagner, die die Klassen an diesem erlebnisreichen Tag begleiteten.

2013_Waldjugendspiele 2013_Waldjugendspiele 2013_Waldjugendspiele 2013_Waldjugendspiele

Verkehrstag der ersten bis dritten Klassen
Trotz extrem hoher Temperaturen hatten die Schüler der Klassen 1 bis 3 viel Spaß am diesjährigen Verkehrsprojekttag. Begeistert nahmen sie am Geschicklichkeitsfahren und am Schneckenrennen auf dem Schulhof teil. Auch das Wissen über die Regeln im Straßenverkehr wurde vertieft und gefestigt. Viele Kinder der 3. Klassen nutzten außerdem die Gelegenheit, ihr eigenes Fahrrad auf Verkehrstauglichkeit prüfen und zugleich codieren zu lassen. Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Kreisverkehrswacht, die unseren Verkehrstag tatkräftig unterstützten.

2013_Verkehrstag 2013_Verkehrstag 2013_Verkehrstag 2013_Verkehrstag

Das Känguru besuchte unsere Schule!

Das Känguruh Nein, kein Zootier, kein Plüschtier, kein Tierfilm - ein internationaler Mathematikwettbewerb mit dem Namen "Känguru der Mathematik" war es.

Dieser Wettbewerb findet einmal jährlich statt. Viele Schülerinnen und Schüler der dritten bis zwölften Klassen messen in ihrer jeweiligen Altersstufe ihre Kräfte beim Knobeln, Grübeln, Schätzen und Rechnen. Die Aufgaben sind sehr anregend, heiter, manchmal haben sie unerwartete Lösungen. In Deutschland betreuen Freiwillige unter Regie der Humboldt-Universität Berlin die Organisation und den Ablauf des Wettstreits.

Kinder und Jugendliche interessieren sich nicht für Mathe? Oh doch! Der Wettbewerb boomt! Während es 1995 erst 184 deutsche Teilnehmer gab, waren es in diesem Jahr deutschlandweit 857681 Mitstreiter aus mehr als 9500 Schulen.

Am Donnerstag, dem 11. April 2013, war es soweit: Es nahmen 46 Schüler der dritten und vierten Klassen unserer Schule am "Känguru der Mathematik" teil. Wir wollten es in diesem Jahr auch einmal wissen: Wer wird wohl der pfiffigste Tüftler sein, der die meisten Aufgaben lösen kann?

Nach der online-Eingabe der Ergebnisse stand fest: Lukas Rastemborski aus der dritten Klasse ist unser allerbester Knobler in diesem Jahr. Mit 96,25% aller zu erreichenden Punkte verwies er Emmelie Scholz und Emily Thiele aus der vierten Klasse auf die Plätze. Herzlichen Glückwunsch!

Ungeduldig warteten wir nun auf die versprochenen Preise: Für den Sieger gab es einen Experimentierkasten, die Schülerin mit dem größten "Kängurusprung" erhielt ein T-Shirt mit dem Känguru-Logo und jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einen Erinnerungspreis. Am 3.Juni konnte unsere Schulleiterin den Schülern ihre Preise überreichen. Es hat Spaß gemacht. Und im nächsten Jahr knobeln wir wieder um die Wette!

2013_Kaenguruh 2013_Kaenguruh 2013_Kaenguruh 2013_Kaenguruh
2013_Kaenguruh 2013_Kaenguruh

Hochsprung mit Musik
Am 23.05.2013 fand in unserer Schule der schon zur Tradition gewordene Hochsprungwettkampf gegen die F.-J.-Curie-Grundschule statt. In diesem Schuljahr beteiligte sich außerdem die M.-Militzer-Grundschule, so dass der Wettkampf noch interessanter wurde.
Unsere Schule konnte mit Emely Thiele (1,16 m) und Robin Däbler (1,14 m) die Sieger in den 4. Klassen stellen. Bei den 3. Klassen erreichten wir zwei 2. Plätze mit Jessika Scholz (1,00 m) und Christopher Achilles (1,12 m) In der Schulwertung konnten wir durch diese tollen Sprünge 10 Punkte von 24 erreichen. Das war am Ende der erste Platz.

2013_Hochsprung 2013_Hochsprung 2013_Hochsprung 2013_Hochsprung

Fotodokumentation "Der Frühling ist da"
Im Kunstunterricht wurden die dritten Klassen in das Themengebiet "Fotografie" eingeführt. Im praktischen Teil machten sich die Schülerinnen und Schüler mit großer Freude auf die Suche nach den ersten Anzeichen des Frühlings. Es entstanden viele tolle Fotos, die zu einer Fotodokumentation zusammengestellt wurden.

2013_Fruehling 2012_fruehling 2012_fruehling

Einladung des Oberbürgermeisters
Zur Teilnahme am Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Bautzen wurden Helena Küchler, Helena Trebesius, Lisa Bürger, Luis Lange, Clara Miersch, Victor Herrmann, Lilly Paul und Angelina Petrick eingeladen. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

2013_Buergermeister

Besuch im Schulmuseum Wartha
Im September besuchten die beiden 4. Klassen im Rahmen des Sachunterrichts das Schulmuseum. Die Kinder wurden mit großem Herzblut in die Schulzeit um 1900 zurückversetzt. Anschaulich erlebten wir, wie die Kinder damals lernten. Alle durften selbst mit einer Gänsefeder und Tinte auf Papier aus Flachs schreiben. Es war für uns alle ein schönes Erlebnis.

2012_Schulmuseum 2012_Schulmuseum 2012_Schulmuseum
2012_Schulmuseum 2012_Schulmuseum 2012_Schulmuseum

Sicherer Schulweg
Um auf dem Schulweg besser erkannt zu werden, erhielten die Schüler der 1. Klassen am 19. September 2012 Warnwesten vom ADAC.

2012_Warnwesten 2012_Warnwesten 2012_Warnwesten

Schullandheimfahrt Klasse 4b
Bei wunderschönem Wetter kamen wir am 10.09.2012 auf Rölligs Kinderhof in Heeselicht an. Eine Woche weg von zu Hause und ohne Mutti und Vati, das war für viele das erste Mal und hier und da wurde mit dem Heimweh gekämpft. Doch die Tage waren immer ausgefüllt, ob es der 1. Hilfe-Kurs, das Glücksschweinchenbasteln, der Besuch beim Damwild, auf dem Hockstein, der Burg Stolpen oder das Melken an der "vierbeinigen Holzkuh" war. Die Zeit verging viel zu schnell. Auch am Abend gab es bei Knüppelkuchen am Lagerfeuer, Nachtwanderung und Abschlußdisco viel zu erleben und wir sanken müde ins Bett. Wem das noch nicht genügte, der konnte sich mit Ziegen, Ponys, Kaninchen, Katzen und Wollschafen beschäftigen oder nutzte die herrlichen großen Außenanlagen zum Spielen und Toben. Für unser leibliches Wohl sorgte die Herbergsmutter Frau Röllig mit Hilfe von Frau Kranz. Es schmeckte allen prima. Leider kam der Freitag des Abschiednehmens viel zu schnell und wir fragten uns nun: Wann dürfen wir wieder gemeinsam verreisen? Ein großes Dankeschön auch für unsere netten Eltern Frau Obst, Frau Pötschke und Herrn Paufler sie sich für unsere Betreuung extra Urlaub genommen hatten.

2012_Schullandheim 2012_Schullandheim 2012_Schullandheim
2012_Schullandheim 2012_Schullandheim 2012_Schullandheim

Stadtlauf 2012
Wie in jedem Jahr beteiligten sich wieder viele Schüler (45%) unserer Schule am traditionellen Stadtlauf. Selbst Erstkläßler, die erst seit einer Woche in unserer Schule lernten, ließen sich vom Lauffieber anstecken und hielten sich auf der 1,5 km Strecke achtbar. Am Ende freuten wir uns über den Sieg von Luis Schmidt (Klasse 2b) und über den 3. Platz bei der Schulwertung.

2012_Stadtlauf 2012_Waldjugendspiele

Schulaufnahme am 1. September 2012
Erwartungsfroh und festlich gekleidet erschienen 48 Schulanfänger im Beisein ihrer Familie zur Schulaufnahme. Mit herzlichen Worten durch die Schulleiterin Frau Lentz und dem liebevoll durch die 4. Klassen gestalteten Programm "Nils lernt lesen" wurden sie in unserer Schule aufgenommen. Von den Klassenleiterinnen Frau Richter und Frau Müller, sowie den Erzieherinnen Frau Berge und Frau Frei erhielt jeder seine langersehnte Zuckertüte. Allen Erstklässlern wünschen wir viel Freude und Erfolg beim Lernen!

2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme
Klasse 1a Klasse 1b
2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme
2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme 2012_Schulaufnahme


2011/2012
Kollegium_11-12
Kollegium Schuljahr 2011/2012

Abschlussprogramm 2012
Am 19.07.2012 verabschiedeten sich die Klassen 4a und 4b mit einem bunten Programm von ihren Lehrern. In diesem gingen 4 Seeräuber auf Schatzsuche. Mit schwungvollen Liedern, Musikstücken und tollen sportlichen Darbietungen zeigten die Schüler was aus ihnen geworden ist. Ein großes Dankeschön ging auch an ihre Eltern, die sie vier Jahre durch die Grundschulzeit begleiteten. Der letzte Titel "Hurra, der Sommer ist da" stimmte alle auf die wohlverdienten Ferien ein.

2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe
2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe 2012_Zeugnisausgabe
2012_abschluss_4a 2012_abschluss_4b
Klasse 4a - Frau Wachholz Klasse 4b - Frau Richter

Badfest
Nachdem uns zweimal das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, gelang es uns endlich am Mittwoch, dem 04.07.2012 unser Badfest im Spreebad durchzuführen. Beim Baden, den Staffelspielen und dem Bierdeckelweitwurf hatten die Kinder viel Spaß und so wurde es für alle ein gelungener Tag.

2012_Badfest 2012_Badfest 2012_Badfest
2012_Badfest 2012_Badfest 2012_Badfest

Besuch auf dem Bauernhof
Am 27.06.2012 waren die beiden 2. Klassen zu Besuch auf dem Bauernhof in Eutrich. Dort gab es viele Tiere zu sehen. Frau Helm erklärte uns, wie die Tiere leben, welches Futter sie bekommen und was sie zur Pflege alles brauchen. Besonders hat uns das "Riesenschwein" beeindruckt. Wir hatten viel Fragen, die uns aber Frau Helm alle beantwortete. Dieser Tag war ein toller Wandertag.

2012_Bauernhof 2012_Bauernhof 2012_Bauernhof
2012_Bauernhof 2012_Bauernhof 2012_Bauernhof

Fahrradausbildung
Wie in jedem Schuljahr absolvierten die Schüler der vierten Klassen in der Jugendverkehrsschule ihre Fahrradausbildung. Bei Theorie und Praxis mussten sie anschließend ihre Kenntnisse und ihr Können nachweisen. In diesem Jahr gelang das besonders gut, denn die Schüler unserer 4.Klassen belegten in der internen Wertung der Verkehrserzieher den ersten Platz. Acht Schülerinnen erreichten die Höchstpunktzahl beim Test!

Herzlichen Glückwunsch!
Die Sieger wurden am 10.07.2012 vormittags vom Unterricht freigestellt, damit sie die Auszeichnungsveranstaltung in der Jugendverkehrsschule besuchen konnten. Folgende Schülerinnen durften die Abschlussdisco besuchen: Lisa Schmidt, Leoni Stirius, Nina Zaunick, Alicia Al-Salem, Jenny Mattheuer, Nora Rehork, Saskia Rudolph und Florentine Wenzel.

2012_Verkehrserziehung 2012_Verkehrserziehung 2012_Verkehrserziehung 2012_Radfahren

Exkursion nach Dresden
Die Klassen 4a und 4b führten am 07. Juni 2012 eine Exkursion nach Dresden durch. Im Sachunterricht hatten wir schon viel Interessantes über unsere Landeshauptstadt erfahren. Das Motto dieses Tages lautete "Mit dem Ratsherren durch Dresden". Bei sonnigem Wetter zeigte uns der Ratsherr "Troni" viele Sehenswürdigkeiten. Er zeigte uns die Frauenkirche, den Theaterplatz, den Zwinger, den Fürstenzug, die Semperoper und den Goldenen Reiter. Es war ein sehr schöner Tag.

2012_Dresden 2012_Dresden 2012_Dresden 2012_Dresden

Waldjugendspiele
Am 05. und 06. Juni 2012 nahmen unsere 3. Klassen an den Waldjugendspielen im Humboldthain teil. Leider machte das Wetter der Klasse 3a einen Strich durch die Rechnung. Die Klasse 3b hatte mehr Glück und konnte an 10 interessanten Stationen theoretisch, praktisch und spielerisch viel über den Wald erfahren. Wir möchten uns auf diesem Wege bei den Organisatoren und Stationsleitern des Staatsbetriebes Sachsenforst, Forstbezirk Oberlausitz, für den tollen Tag und das Präsent bedanken.

2012_Waldjugendspiele 2012_Waldjugendspiele

Buchstabenfest der 1. Klassen
Im Rahmen ihres fächerverbindenden Unterrichtes feierten die ersten Klassen ein Buchstabenfest. Jedes Kind hatte für einen bestimmten Buchstaben eine Aktion vorbereitet. Viele tolle Ideen und sogar Verkleidungen waren zu bewundern. Außerdem machten wir Leseübungen mit Buchstabennudeln und hatten viel Spaß mit der Zeitschrift "Flohkiste".

2012_Buchstabenfest 2012_Buchstabenfest 2012_Buchstabenfest

Abschlußfahrt der 4. Klassen
Zur Klassenfahrt fuhren die 4. Klassen vom 14.bis 16. Mai 2012 in die Jugendherberge nach Neschwitz. Dort gab es viele Spielmöglichkeiten und eine Kräutergarten. Wir hatten viele Projekte vor uns, unter anderem die 4a das Hecken- und die 4b das Teichprojekt. Die Unterkunft war klasse, die Zimmer waren gut aufgeteilt und das Essen schmeckte allen.

2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge
2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge
2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge 2012_Jugendherberge

Vorhang auf!
Am 19. März 2012 nahm die Theatergruppe unserer Schule am 13. Schüler-Welt-Theatertag teil. Dort stellten wir uns mit dem Musical "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde" vor. Allen Teilnehmern hat der Theatertag großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

2012_Welttheatertag 2012_Welttheatertag 2012_Welttheatertag
2012_Welttheatertag 2012_Welttheatertag 2012_Welttheatertag

Ball über das Netz
Am 14.03.2012 fand die Vorrunde im Ball über das Netz der 3. Klassen statt. 5 Schulen der Stadt Bautzen wetteiferten miteinander. Wir konnten gegen die Curie-GS und gegen die Militzer-GS gewinnen. Leider hatten wir gegen die Montessori-GS und die Sorbische-GS das Nachsehen. Am Ende des Turniers freuten wir uns über den 3. Platz.

2012_ball_leine 2012_ball_leine 2012_ball_leine

Weihnachtsprogramm
Am 20.12.2011 fand unser jährliches Weihnachtsprogramm statt. Die Chor-, Tanz- und Theaterkinder erfreuten alle Schüler, Lehrer und ehemalige Lehrer mit Liedern und Gedichten. Besonders viel Applaus erhielten die Theaterkinder für die Aufführung des Märchens "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde". Vielen Dank für die Mühe beim Lernen der Texte und für die tollen Kostüme.

2011_Weihnachtsprogramm 2011_Weihnachtsprogramm 2011_Weihnachtsprogramm

Adventsbasteln
In gemütlicher Runde trafen sich Eltern der Klassen 1a und 1b, um für die Kinder kleine Überraschungen zur Weihnachtszeit vorzubereiten. Unter den kreativen Händen der Muttis und Vatis entstanden Engel, Hasen, Mäuse, ja sogar ein Zauberer und eine Pirat waren dabei.

2011_Adventsbasteln

Völkerballturnier der 4. Klassen
Am 12.10.2011 fand die Vorrunde im Völkerball der 4. Klassen in der Curie Grundschule Bautzen statt. Es standen sich die Mannschaften der Curie GS, der M.-Militzer GS, der Sorbischen GS und wir gegenüber. Gegen die die sorbische GS gab es einen harten Kampf um jeden Punkt. Am Ende stand das Glück auf unserer Seite, so dass wir als Sieger aus der Vorrunde hervorgingen und am 03.11.2011 am Kreisfinale in Cunewalde teilnehmen durften.

2011_Völkerball 2011_Völkerball 2011_Völkerball

Auch beim Kreisfinale ging es zwischen den Grundschulen aus Cunewalde, Burkau, Sohland, der Montessori-Grundschule Bautzen und uns spannend zu. 5 Spiele endeten unentschieden. Unsere Schule schlug sich tapfer und erreichte am Ende den 3. Platz.

2011_Völkerball 2011_Völkerball 2011_Völkerball

Wandertag der 1. Klassen
Das wunderschöne Herbstwetter nutzten am 30. September unsere beiden ersten Klassen, um auf einer Wanderung ihre nähere Umgebung zu erkunden. Dabei kamen natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz.

2011_Wandertag_Klasse_1 2011_Wandertag_Klasse_1

Ein Tag als Bauer
Am 13.09.2011 unternahmen die Klassen 3a und 3b eine Exkursion zum Bauernhof Eutrich bei Königswartha. Dort durften die Schüler für einen Tag lang Bauer sein und dabei Enten, Schafe, Kaninchen und Pferde beobachten. Am eindruckvollsten waren die riesige Sau, sowie das Füttern der drei jungen Ziegen mit der Milchflasche. Zum Schluss durften sich alle Kinder in dem großen Heuhaufen austoben. Das war für alle ein toller Tag.

2011_Exkursion 2011_Exkursion 2011_Exkursion 2011_Exkursion 2011_Exkursion

Mättigtafel 2011
Gutes tun, mit Genuss. So hieß es in Bautzen zum Tag des offenen Denkmals 2011.
Unter dem Motto "Mättig bittet zu Tisch" veranstaltete der Freundeskreis der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung im Hof der Stadtbibliothek ein buntes Markttreiben.
Unsere Schule betreute einen Stand mit "Alten Spielen". Mit Begeisterung nahmen die Kinder diese Angebote an. Als Belohnung gab es kleine Preise, gesponsert von der Kreissparkasse Bautzen.

2011_Mättigtafel 2011_Mättigtafel 2011_Mättigtafel

18. Bautzener Stadtlauf 2011
Am 10. September fand der diesjährige Stadtlauf statt. Wie jedes Jahr beteiligten sich wieder viele Kinder unserer Schule und gaben ihr Bestes. Sehr stolz waren wir auf den Sieg von Robin Mickan in der AK 8/9. Auch die Schüler Phil Mickan, Elisa Strony, Paul Kmoch und Georgine Hoffmann kamen unter die ersten 10 in ihren Altersklassen.

2011_stadtlauf 2011_stadtlauf 2011_stadtlauf 2011_stadtlauf

Schuleingang der ersten Klassen
Am 20. August war es wieder einmal soweit und 52 Mädchen und Jungen wurden in die beiden ersten Klassen unserer Schule aufgenommen. Gemeinsam mit ihren Klassenleiterinnen Frau Güttler und Frau Kindermann, sowie den Horterzieherinnen Frau Jahne und Frau Neideck betraten die Klassen 1a und 1b erwartungsvoll die Aula. Dort wurden sie von Schülern der vierten Klassen mit dem Stück "Der erste Schultag" begrüßt. Das Programm unter Leitung von Frau Wachholz, Frau Richter, Frau Braun und Frau Pakoßnick fand großen Beifall.
Danach gab es die ersehnten Zuckertüten. Alle Kinder gingen stolz und mit großen Erwartungen auf den ersten Schultag nach Hause.

2011_Klasse1a 2011_Klasse1b
Klasse 1a - Klassenleiterin Fr. Güttler Klasse 1b - Klassenleiterin Fr. Kindermann


2010/2011
Kollegium_10-11
Kollegium Schuljahr 2010/2011

Abschlussprogramm 2011
Am 07.07.2011 verabschiedeten sich die Klassen 4a und 4b mit einem bunten Programm von ihren Lehrern. In diesem zeigten sie mit schwungvollen Liedern, tollen sportlichen Darbietungen sowie dem englischen Theaterstück vom Gingerbread Man und einem kleinen Sketch, was aus ihnen geworden ist. Ein großes Dankeschön ging auch an ihre Eltern, die sie vier Jahre durch die Grundschulzeit begleiteten. Der letzte Titel "Hurra, der Sommer ist da" stimmte alle auf die wohlverdienten Ferien ein.

2011_abschluss_4 2011_abschluss_4 2011_abschluss_4 2011_abschluss_4
2011_Klasse_4a_Frau_Ziegler 2011_Klasse_4b_Frau_Kindermann
Klasse 4a - Frau Ziegler Klasse 4b - Frau Kindermann

Die Radfahrausbildung der Klassen 4a und 4b
Am 20.05.2011 gingen wir zur Radfahrausbildung in die Verkehrswacht Bautzen. Dort begrüßte uns Frau Fiedler und erklärte uns den Parcour. Dann ging es los. Während die Klasse 4a mit ihren Fahrrädern im Verkehrsgarten übte, besprach die Klasse 4b das Linksabbiegen.
Auch am Montag, dem 23.05.2011 wurde noch einmal tüchtig geübt, dass alle gut auf die Prüfung vorbereitet sind. Dann war der schriftliche Test dran. Am Dienstag, dem 24.05.2011 fand die Auswertung der Prüfung statt. Nun übten wir noch einmal das richtige Losfahren, das Vorbeifahren an Hindernissen und das Beachten der Vorfahrtsregeln. Alle Kinder bewiesen anschließend in der praktischen Prüfung ihr Können.

2011_verkehrserz 2011_verkehrserz 2011_verkehrserz

Exkursion nach Dresden
Am Dienstag, dem 29.3.2011 trafen sich die beiden 4.Klassen in der Schule. Mit unseren Betreuern fuhren wir im Zug nach Dresden. In Dresden-Neustadt stiegen wir aus. Unsere erste Station war die Dreikönigskirche. Danach liefen wir zum Goldenen Reiter, wo uns Max Thun etwas über ihn erzählte. Jetzt gingen wir über die Augustusbrücke und Jessy erklärte uns deren Geschichte. In der Mitte angekommen, hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf Dresden. Unter uns sahen wir Raddampfer, die auf der Elbe fuhren. Der nächste Stop war bei den Brühlschen Terrassen. Tabea erzählte von der Legende, dass August der Starke so stark war, dass er einen Daumenabdruck auf dem Geländer hinterließ. Nach einem kurzen Spaziergang gelangten wir zur Hofkirche. Hier zeigte uns Robert, wie hoch die Türklinke angebracht wurden war. Die Hofkirche ist durch eine kleine Brücke mit dem Residenzschloss verbunden. Lisa hielt den Vortrag darüber. Bevor wir den Stallhof erkundigten, trug Clara etwas über den Fürstenzug vor. Kurz nach dem Eingang erzählte uns Max, dass der Hof 2 Brände erlitten hatte. Eine Ecke weiter sahen wir die Frauenkirche mit ihrer großen Kuppel. Frau Kindermann sagte, dass wir auch einmal hinein gehen dürfen. In der Frauenkirche zeigte uns eine Kirchenführerin die ganzen Bilder die in der Innenkuppel zu sehen sind. Jetzt mussten wir den weiten Weg zurück laufen, bis endlich die Semperoper in Sichtweite war. Tobias erklärte, dass das Hochwasser 2002 große Schäden angerichtet hatte. Gleich daneben war auch schon der Zwinger. Der Zwinger enthält eine Rüstkammer in der Frau Kindermann eine Führung reserviert hatte. Die Führung leitete ein Museumspädagoge. Er erzählte viel über Rüstungen, Schwerter und Ritterturniere. Danach hatte David als letzter seinen Vortrag über den Zwingerhof. Jetzt endlich gab es Mittagessen bei McDonalds. Nach dem Mittagessen wartete der Zug schon auf uns. Völlig erschöpft kamen wir in Bautzen an.

2011_dresden 2011_dresden 2011_dresden

Wandertag zur Rinderfarm
Im Mai 2011 unternahmen die Klassen 2a und 2b einen Wandertag zur Rinderfarm Nedaschütz. Frau Stobbe und ein Azubi zeigten uns die Ställe und Weiden mit den Kühen. Besonders gefielen uns die Kälbchen. Wir durften sogar frische Milch verkosten. Unser Dank gilt Frau Stobbe, die diesen erlebnisreichen Tag für uns ermöglichte.

2011_wandertag 2011_wandertag 2011_wandertag 2011_wandertag

Hochsprungwettkampf
Am 09.05.2011 trafen sich die besten Hochspringer der Klassen 3 und 4 aus der Curie GS und der Mättig GS zu ihrem traditionellen Wettkampf. Mit Begeisterung waren alle Sportler dabei. Am Ende verteidigten die Springer der Mättig GS mit einem Punkt Vorsprung den Wanderpokal. Es war ein fairer und sehr disziplinierter Wettkampf.

2011_hochsprung

Frühlingsprogramm 2011
Mit einem bunten Programm, bestehend aus Liedern, Tänzen und einem Spiel begrüßten die Chor-, Tanz- und Theaterkinder am 21.04.2011 den Frühling.

2011_fruhlingsprogramm 2011_fruhlingsprogramm 2011_fruhlingsprogramm

Ball über das Netz
Am 07.03.2011 nahmen unsere Schüler am Vorrundenausscheid "Ball über das Netz" teil.
Unsere Gegner waren die Militzer-GS und die Curie-GS aus Bautzen, sowie die GS Großpostwitz. Unsere Mannschaft hatte die ersten beiden Spiele gewonnen. Nun entschied das letzte Spiel gegen die Militzer-GS über das Erreichen der nächsten Runde. Wir mussten uns nach einem spannenden Kampf mit 20:25 geschlagen geben und belegten den 2. Platz.

2011_ball_udn 2011_ball_udn 2011_ball_udn

Wir sagen "Danke"!
Am 26. Januar 2011 verabschiedeten wir uns mit einem riesengroßen Dankeschön von unserem langjährigen und sehr beliebten Schulleiter, Herrn Hillmann, der nun den verdienten Ruhestand genießen wird.
Dazu hatten wir ein Programm mit Liedern, Tänzen und Line Dance eingeübt. Herr Koch, Frau Kroschk und Frau Rübesam von der Regionalstelle in Bautzen würdigten die Arbeit von Herrn Hillmann an unserer Schule und wünschten für die künftige Zeit alles Gute.
Zum Schluss hatten alle feuchte Augen, so nahe ging uns der Abschied. Jeder Schüler wollte noch einmal die Hand des Schulleiters drücken und er sollte versichern, doch ab und zu noch einmal zu Besuch in die Schule zu kommen, was er auch versprach.

2011_verabschiedung_hillmann 2011_verabschiedung_hillmann 2011_verabschiedung_hillmann 2011_verabschiedung_hillmann 2011_verabschiedung_hillmann

Regionalfinale im Völkerball
Am 06.01.2011 fand das Regionalfinale im Völkerball der 4. Klassen in Niederoderwitz statt. Aufgrund schlechter Witterungsbedingungen nahmen nur 6 von 8 qualifizierten Mannschaften teil. Gespielt wurden jeweils 7 Minuten jeder gegen jeden. Die Mannschaften zeigten sich alle sehr spielstark und oft entschied die Zeit oder das nötige Quentchen Glück. Unsere Kinder kämpften um jeden Ball und mussten sich schließlich nur der Diesterweg GS Görlitz geschlagen geben. Am Ende belegten wir den 2. Platz von über 100 gestarteten Mannschaften - eine Spitzenleistung.

2011_volkerball 2011_volkerball 2011_volkerball

Besuch vom Nikolaus
Am 06.12.2010 besuchte unsere Kinder traditionsgemäß der Nikolaus. Alle Kinder freuten sich und sangen fröhlich Lieder oder sagten Gedichte auf. Der Nikolaus brachte allen Klassen Spiele oder Bücher als Geschenk mit.

2010_Nikolaus 2010_Nikolaus 2010_Nikolaus 2010_Nikolaus

Fächerverbindender Unterricht: "Wir spielen Theater"
In der Woche vom 22. bis 26. November tauchten alle in die Welt des Theaters ein. Wir besuchten das Theater, das Puppentheater auf der Ortenburg und die Theaterwerkstatt, um zu lernen, wie man Theater spielt.

2010_Facherv_Unterricht_Theaterwerkstatt 2010_Facherv_Unterricht_Puppentheater 2010_Facherv_Unterricht_Puppentheater 2010_Facherv_Unterricht_Puppentheater
2010_Facherv_Unterricht_Theater 2010_Facherv_Unterricht_Theater 2010_Facherv_Unterricht_Theater 2010_Facherv_Unterricht_Theater
Am letzten Tag der Schulwoche wurde dann vorgeführt, was vorher eingeübt wurde. Jede Klasse hatte ein Märchen einstudiert, das vor den anderen Kindern vorgeführt wurde. Die 1. Klassen zeigten "Rotkäppchen", die 2. Klassen "Schneewittchen", die 3a "Schneeweißchen und Rosenrot", die 3b "Die goldene Gans", die Klasse 4a eine Szene von der "Geschichte vom dummen Iwanuschka" und die Klasse 4b überraschte uns mit der englischsprachigen Aufführung vom "Gingerbread-Man".
2010_Facherv_Unterricht_Schneewittchen 2010_Facherv_Unterricht_Gingerbread 2010_Facherv_Unterricht_Gingerbread 2010_Facherv_Unterricht_Iwanuschka 2010_Facherv_Unterricht_Iwanuschka
Alle Mitwirkenden gaben ihr bestes, so dass der Schlussapplaus auch ganz stürmisch ausfiel.
Wenn es in dieser Woche auch viel Arbeit für alle gab, es waren doch erlebnisreiche Tage!

Halloween-Schulhofparty
Am 29. Oktober in der Hofpause war es wieder mal so weit: die Halloween-Geister waren los! Frau Kindermann hatte es im Englischunterricht schon vorbereitet, was die verkleideten Schüler dann auch taten. Sie sagten Halloween-Sprüche auf Englisch auf und wollten danach eine Belohnung in Form von Süßigkeiten erhalten. Derart vorbereitet durch die Englischlehrerin, konnten alle Kinder auch "sweets" in Empfang nehmen.

2010_Halloween 2010_Halloween

Ernährungsberatung
Am 26.10.2010 besuchten die 3. Klassen unserer Schule den Einkaufsmarkt " EDEKA". Dort erfuhren sie von einer Ernährungsberaterin wie man sich gesund ernährt. Beim Probeeinkauf wählten die Schüler selbständig Nahrungsmittel aus. Am Ende gab es für alle eine tolle Überraschung. Jeder Schüler erhielt einen kleinen Einkaufsbeutel mit Lebensmitteln.

2010_Ernahrungsberatung 2010_Ernahrungsberatung 2010_Ernahrungsberatung 2010_Ernahrungsberatung 2010_Ernahrungsberatung

Lucas - ein Schwimmtalent
Lucas Gießler aus der Klasse 4a präsentierte kürzlich seiner Klasse die vielen erworbenen Medaillen bei Schwimmwettkämpfen. Da staunten wirklich alle! Er trainiert beim MSV 04 Bautzen und konnte so z. B. beim alljährlichen Sichtungswettkampf des Post SV Görlitz im Oktober 2010 bei vier Starts vier Siege verzeichnen. Ebenso fiel die Bilanz am 23. Oktober beim 2. Bautzen- Pokal des MSV 04 , einem Pflichtwettkampf, aus. Herzlichen Glückwunsch, Lucas!

2010_Klasse1a 2010_Klasse1b

Kreismeister im Völkerball
Unsere 4. Klassen hatten sich in der Vorrunde für das Kreisfinale qualifiziert. Am 21. Oktober war es so weit. Wir liefen in die Sporthalle der G.- Deimler- Mittelschule. Dort zogen wir das Los mit der Nummer 3 und spielte gegen die Grundschulen aus Bischofswerda, Burkau, Sohland und Cunewalde. Es wurden spannende Kämpfe. Besonders gegen Sohland wurde kurz vor dem Schlusspfiff noch ein Spieler abgeworfen so dass das Spiel unentschieden endete. Nun hieß es gegen Cunewalde alles zu geben. Alle Spieler waren hochmotiviert und das Wunder geschah. Noch vor dem Spielende hatten wir gewonnen. Das bedeutete Platz 1 und die Qualifikation für die Teilnahme am Regionalstellenfinale im Januar.

2010_Volkerball 2010_Volkerball 2010_Volkerball

Aus Alt mach Neu!
Joe Clever zeigte den Schülern der Klassen 3 und 4 wie es geht. Gemeinsam verwandelten sie leere Milchpappen in handgeschöpftes Papier. Alle hatten großen Spaß und schon viele Ideen zur Weiterverarbeitung.

2010_Joe_Clever 2010_Joe_Clever 2010_Joe_Clever
2010_Joe_Clever 2010_Joe_Clever 2010_Joe_Clever

Drogenprävention in den 4. Klassen
Anhand einer Geschichte, in der Marko, ein Schüler, zum Rauchen verleitet werden soll, versuchte Polizeiobermeister Frau Dreßler vom Revier Bautzen der Polizeidirektion Oberlausitz/Niederschlesien, den Schülern der 4. Klassen zu erklären, was Drogen sind, was sie bedeuten und welche Folgeschäden sie hervorrufen können. Sie erklärte den Kindern, dass diese Vertrauen zu Eltern und Lehrern haben und mit ihnen offen reden sollen, wenn ihnen Drogen wie z.B. Zigaretten angeboten werden.
Ein kindgerechter Film über die Drogenmaus im Kopf des Menschen veranschaulichte nochmals zusammenfassend das Thema "Drogenprävention".
Vielen Dank an Frau Dreßler für ihre engagierte Art!

2010_Drogen 2010_Drogen 2010_Drogen

Mättig bittet zu Tisch
Aus Anlass des 425. Geburtstages von Dr. Gregor Mättig fand am 26.09.2010 das Fest " Mättig bittet zu Tisch " statt.
Schüler und Lehrer unserer Schule nahmen am Festgottesdienst im Bautzener Dom teil. Während der Feierlichkeiten wurde zwischen unserer Schule und der Mättigstiftung eine Bildungspartnerschaft unterzeichnet. 1000 Euro stehen für unsere Schulbibliothek sowie neue Lernsoftware zur Verfügung. Die Schüler erhielten dazu noch ein Geschenkpaket mit Spielen überreicht.

2010_Maettigtisch
2010_Maettigtisch
2010_Maettigtisch

Sicherheit im Straßenverkehr
Die Schüler der Klassen 1a und 1b erlebten am 17.09.2010 eine große Überraschung. In der Frühstückspause überreichte ihnen Herr Steudner, Geschäftsleiter der hiesigen A.T.U - Filiale, Warnwesten für den täglichen Schulweg. Hervorgegangen war alles über eine Bewerbung bei A.T.U im Internet. Bei den Kindern war die Freude über die tollen Westen riesengroß, manche behielten sie sogar noch bis zum Mittagessen an. Alle bedanken sich sehr herzlich bei der Firma A.T.U. Gerade in der nun bald beginnenden trüber werdenden Jahreszeit sind diese Westen sehr nützlich, so dass die Kinder von Verkehrsteilnehmern rechtzeitiger wahrgenommen werden können.

2010_ATU 2010_ATU

17. Bautzener Stadtlauf
Mit 45,04 Prozent belegten unsere Schüler den dritten Platz der Teilnehmerwertung beim diesjährigen Bautzener Stadtlauf am 11. September. Neben den aktiven Sportlern erschienen auch Muttis, Vatis und Lehrerinnen und Lehrer, um alle gebührend anzufeuern.
Den Pokal für den 3. Platz bekamen wir am 22. September in einer offiziellen Veranstaltung überreicht.

2010_stadtlauf_1 2010_stadtlauf_2 2010_stadtlauf_3 2010_stadtlauf_4

"Joe Clever" an unserer Schule
Am 18. August führte die Firma "Joe Clever" einen Projekttag zum Thema: "Der Weg der Milch" an unserer Schule durch. Mit vielen Aktionen und Spaß wurden die Kinder mit dem Thema vertraut gemacht. Höhepunkt war ein großes Wettmelken. Wir freuen uns auf den nächsten Projekttag, bei dem wir die Milchverpackungen recyceln.

2010_Eine_Milchreise_1 2010_Eine_Milchreise_2 2010_Eine_Milchreise_3
2010_Eine_Milchreise_4 2010_Eine_Milchreise_5 2010_Eine_Milchreise_6

Schuleingang der ersten Klassen
Am 7. August war es wieder einmal soweit: 55 Mädchen und Jungen wurden in unsere ersten Klassen aufgenommen. In der Aula führten die Viertklässler unter Leitung von Frau Kindermann, Frau Ziegler, Frau Richter und mit Hilfe von Frau Pakoßnick, Frau Seidel und Frau Wachholz das Stück von Dragos erstem Schultag im Drachenland auf, das großen Beifall fand. Danach gab es die ersehnten Zuckertüten, so dass jedes Kind erwartungsfroh nach Hause die Schule verlassen konnte. Die Klasse 1a übernahm Frau Hejducki und Frau Pakoßnick ist die Klassenlehrerin der Klasse 1b.

2010_schulaufnahme_1 2010_schulaufnahme_2 2010_schulaufnahme_3
2010_schulaufnahme_4 2010_schulaufnahme_5 2010_schulaufnahme_6
2010_Klasse1a 2010_Klasse1b
Klasse 1a - Klassenleiterin Fr. Hejducki Klasse 1b - Klassenleiterin Fr. Pakoßnick


2009/2010

Abschlussprogramm 2010
Mit einem abwechslungsreichen Programm verabschiedeten sich die Schüler der Klassen 4a und 4b von ihren Lehrern und bedankten sich bei ihren Eltern. "Seht, was aus uns geworden ist", das Motto des Programms wurde in schwungvollen Liedern, kleinen Sketchen, Musikstücken und sportlichen Darbietungen hervorragend umgesetzt. Ausschnitte aus der Festveranstaltung zum 100jährigen Jubiläum unserer Schule bereicherten das Programm. Abschiedsschmerz wollte nicht aufkommen, eher der Wunsch nach wohlverdienten Ferien für alle.

2010_Abschlussprogram_4 2010_Abschlussprogram_5 2010_Abschlussprogram_6
2010_Abschlussprogram_1 2010_Abschlussprogram_2 2010_Abschlussprogram_3
2010_Klasse_4a_Frau_Pakosnick 2010_Klasse_4b_Frau_Hejducki
Klasse 4a - Frau Pakoßnick Klasse 4b - Frau Hejducki

Mättigjahr endet würdig
Mehr als ein Schuljahr beschäftigten sich die Schüler unserer Bautzener Grundschule mit dem Leben ihres Namensgebers Dr.- Gregor- Mättig. Seit Mai des vorigen Jahres tagte die Vorbereitungsgruppe, bestehend aus Eltern und Lehrern, um die Festwoche zum 100jährigen Bestehen unserer Schule im September 2009 vorzubereiten. Schnell war die Idee geboren über die gesamte Festwoche einen Film zu drehen. Die Eltern stellten den Kontakt zum Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) her. Acht Schüler der beiden 4. Klassen lernten wie eine Kamera bedient wird, welche Einstellungen es gibt, wie moderiert und interviewt wird. Geduldig übten die Mitarbeiter des SAEK mit den Schülern im Studio oder im Freien. Mit viel Spaß und Freude drehten die Schüler an fünf Tagen das abwechslungsreiche Programm der Festwoche. Anschließend ging es ans Auswählen der Beiträge, das Schneiden des Films und die Studioarbeit. Jeder Vormittag und Nachmittag der Festwoche brauchte eine kleine Einleitung und musste moderiert werden. Am letzten Schultag übergaben die Schüler stolz ihre erste selbstgefertigte DVD an den Elternvertreter. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn M. Ziesch und Frau N. Giebel vom SAEK für die hervorragende Zusammenarbeit.

2010_Video_AG1 2010_Video_AG2 2010_Video_AG3

Energiesparfüchse
Zeitungsartikel Energiesparfüchse

2010_Energiesparfuchse1 2010_Energiesparfuchse2 2010_Energiesparfuchse3

Verkehrsprojekttag
Einer schönen Tradition folgend, führten wir auch in diesem Jahr wieder zwei Verkehrsprojekttage durch. Dazu besuchte am 09. Und am14. Juni die Verkehrswacht unsere Schule. Die Schüler der 1., 2. und 3. Klasse erfuhren, wie man sich als Radfahrer und Fußgänger richtig im Straßenverkehr verhält. Ihre Geschicklichkeit mit dem Fahrrad und dem Roller konnten alle auf einem Geschicklichkeitsparcour beweisen. Für die 3.Klasse wurde der Fahrrad- TÜV und die Fahrradcodierung angeboten.

2010_Verkehrserz.1 2010_Verkehrserz.2 2010_Verkehrserz.3

Klassenfahrt 4. Klassen
Im Maifuhren die vierten Klassen nach Neschwitz. Die Freude darauf war riesig. Wir hatten uns viel vorgenommen, so zum Beispiel das Projekt Teich, ein Lagerfeuer mit Knüppelteig, eine Sagenwanderung durch den Schlosspark, Brotbacken und eine Fledermausexkursion. Diese Woche war ein gelungener Abschluß für die Klasse 4.

2010_Klassenfahrt_Klasse4_1 2010_Klassenfahrt_Klasse4_2 2010_Klassenfahrt_Klasse4_3
2010_Klassenfahrt_Klasse4_4 2010_Klassenfahrt_Klasse4_5 2010_Klassenfahrt_Klasse4_6

Farbenbrunch
Die vierten Klassen beendeten den Kunstunterricht in der Grundschule mit einem Farbenbrunch. Sie tranken und aßen nur Rotes und Grünes natürlich im passenden Outfit.

2010_Farbenbrunch1 2010_Farbenbrunch2

Wandertag Klasse 1
Am 15.06.2010 unternahmen die ersten Klassen anlässlich des Kindertages eine Fahrt ins Blaue. Diese führte die Kinder an den Silbersee. Am Strand erholten sie sich bei Sport und Spiel. Besonders wurden die Tiere im Wildgehege bestaunt.

2010_WT_1a1 2010_WT_1a2 2010_WT_1a3 2010_WT_1a4

Pulloverskulpturen
Die Viertklässler schauten dem Gegenwartskünstler Erwin Wurm über die Schulter. Sie bauten im Kunstunterricht Pulloverskulpturen.

2010_Pulloverskulpturen1 2010_Pulloverskulpturen2 2010_Pulloverskulpturen3 2010_Pulloverskulpturen4

Kuchenbasar
In Vorfreude auf unsere Klassenfahrt organisierten fleißige Muttis einen Kuchenbasar. Alle Schüler der Klasse beteiligten sich daran. Eine kleine Schülergruppe und unsere fleißigen Helferinnen hatten ganz schön zu tun, um den großen Ansturm zu bewältigen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

2010_Kuchenbasar1 2010_Kuchenbasar2 2010_Kuchenbasar3

Fotoshooting mit der Klasse 3a
Herr Tobias Schilling von der Pressestelle der Stadt Bautzen benötigte am 21. April 2010 ein Foto für die Titelseite der Schulwegfibel der Stadtverwaltung. Die soll künftigen Schulanfängern helfen, einen sicheren Schulweg zu finden. Als "Fotomodelle" wurden die Schüler der Klasse 3a gefunden, die die Fußgängerampelkreuzung Wallstraße/ Weigangstraße überqueren sollten. Allen Kindern hat es großen Spaß gemacht und sie sind nun gespannt, welches Foto von ihnen die Broschüre schmücken wird.

2010_Schulwegfibel1 2010_Schulwegfibel2 2010_Schulwegfibel3

Lesefitnesstraining 1a/1b
Die Klassen 1a und 1b nahmen seit Februar am Lesefitnesstraining der Flohkiste teil. Es wurde in der Schule das Lesen gelernt und in der Freizeit weiter fleißig gelesen.

2010_Lesefitnesstest1 2010_Lesefitnesstest2 2010_Lesefitnesstest3

Schüler drehten einen Film über die Schulfestwoche
Acht Schüler der 4. Klasse lernten seit einigen Monaten beim SAEK Bautzen den Umgang mit professioneller Kameratechnik. Ziel war es, dass die Mädchen und Jungen die einzelnen Veranstaltungen der gesamten Festwoche im Film festhalten. Mit Freude und Engagement gingen alle ans Werk. Der Film ist abgedreht und wird nun von den Schülern geschnitten. Alle haben viel dazu gelernt und freuen sich auf den fertigen Film.

2009_schulfest_video 2009_schulfest_video 2009_schulfest_video
2009_schulfest_video 2009_schulfest_video 2009_schulfest_video

Schulfestwoche vom 21.09. - 25.09.2009

2009_100Jahre
Eine sehr tolle Woche ist vorbei. Die Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule feierte eine ganze Woche lang den 100. Geburtstag der Schule und den der zehnjährigen Namensverleihung. Es fällt schwer, etwas besonders herauszuheben.

Am Montag beschäftigten sich alle Klassen mit der Geschichte der Schule und dem Leben Dr. Gregor Mättigs. Nachmittags wurden Spielen aus alter Zeit gespielt.

2009_schulfest_20090921_geschichte 2009_schulfest_20090921_geschichte 2009_schulfest_20090921_geschichte
2009_schulfest_20090921_spiele 2009_schulfest_20090921_spiele 2009_schulfest_20090921_spiele_3

Der Dienstag stand ganz im Zeichen von kultureller Arbeit. Am Vormittag wurde fleißig das Festprogramm geprobt. Am Nachmittag gab es ein Talentefest. Danach sahen viele Gäste und Schüler in der Aula den Film "Christine und die Störche", der in Bautzen gedreht wurde.

2009_schulfest_20090922_talente 2009_schulfest_20090922_talente 2009_schulfest_20090922_talente
2009_schulfest_20090922_film 2009_schulfest_20090922_film 2009_schulfest_20090922_film

Der große Verkehrstag am Mittwoch begann mit einem Probealarm für alle Schüler. Als sie auf dem Hof standen, kam die Diensthundestaffel der Polizei und führte u.a. vor, wie die Hunde in Gefahrensituationen reagieren. Am Nachmittag gab es Besuch von Poldi, von dem alle Schüler begeistert waren.

2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923
2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923
2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923 2009_schulfest_20090923

Im Gedächtnis bleiben wird das Sportfest vom Donnerstag, bei dem die ehemaligen Schüler Jessica Heblack und Mathias Herrmann, die nun bekannte Sportler sind, die Urkunden bei der Siegerehrung überreichten. Nachmittags gingen die sportlichen Aktivitäten, die von den Horterzieherinnen vorbereitet wurden, weiter.

2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924_01
2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924 2009_schulfest_20090924

Freitag 10 Uhr fand die Festveranstaltung in der Aula statt, zu der u.a. Vertreter des Landkreises, der Stadt Bautzen, der sächsischen Bildungsagentur und das MdL, Herr Schiemann, kamen. Das Programm, das sie sahen, war kurzweilig und von sehr hoher Qualität. Die Schüler reisten durch das Jahrhundert, von 1909 bis jetzt und das mit zur jeweiligen Zeit aktuellen Liedern und Tänzen. Alle Gäste waren des Lobes voll.

2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm
2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm
2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm 2009_schulfest_20090925_festprogramm

Am Nachmittag wurde das Schul- und Hortfest gefeiert, zu dem sehr viele Gäste kamen. Darunter waren viele ehemalige Schüler, jüngere und auch schon ältere Jahrgänge. Auf dem Schulhof konnten sie vom Mättigbrot kosten, Kuchen vom Kuchenbasar verspeisen und sich ansehen, wie früher Wäsche gewaschen oder das Eisen im Feuer geschmiedet wurde. Für die Kinder gab es viele Aktivitäten. Das Festprogramm wurde in der Aula nochmals aufgeführt. Es kamen ganz, ganz viele Gäste, die es sich ansehen wollten.

2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest
2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest
2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest
2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest 2009_schulfest_20090925_schulfest

Abschließend kann gesagt werden, dass die Festwoche ein riesiger Erfolg war. Danken möchten wir allen Lehrerinnen, Erzieherinnen, den vielen fleißigen Helfern aus der Elternschaft und den zahlreichen Sponsoren. Ohne sie wäre diese Festwoche so nicht möglich gewesen!

Auch die Presse berichtete fleissig über unsere Festwoche. Ganz besonders freuten sich aber Schüler, wie Lehrer über die Grussworte von Silbermond.

2009_maettigschule_sz 2009_wochenkurier 2009_oberlausitzer_kurier 2009_Silbermond

Schulaufnahmefeier am 8. August 2009
Am 8. August war es wieder einmal so weit: erwartungsvolle, fröhliche, hübsch angezogene Kinder kamen in unsere Schule, um künftig in den beiden 1. Klassen zu lernen.
Zuvor sahen sie ein sehr schön gestaltetes Programm der 4. Klassen unter Leitung von Frau Pakoßnick und Frau Hejducki. Es erzählte vom kleinen Nils, der Probleme damit hat, dass er noch nicht lesen kann, weil er doch erst noch in die Schule kommt. Hasen und Mäuse helfen ihm, beim Lesen- und Schreibenlernen des ersten Wortes, nämlich "Los". Nach dieser Geschichte bekamen die Schulanfänger ihre Zuckertüten. Die Klasse 1a übernahm Frau Braun, Frau Bjarsch ist die Klassenleiterin der Klasse 1b.

2009_schulaufnahme_1 2009_schulaufnahme_2 2009_schulaufnahme_3 2009_schulaufnahme_4
2009_Klasse1a 2009_Klasse1b
Klasse 1a - Klassenleiterin Fr. Braun Klasse 1b - Klassenleiterin Fr. Bjarsch


2008/2009

Abschlussprogramm und Zeugnisausgabe der vierten Klassen
Am 25. Juni 2009 war es wieder einmal so weit. Die Schüler der vierten Klassen kamen mit ihren Lehrern, Horterzieherinnen, Eltern und weiteren Angehörigen zusammen, um von der Grundschule Abschied zu nehmen.
In der Aula zeigten sie ihr Programm von der Zeitmaschine. Mit deren Hilfe reisten zwei Kinder erst in die Ritterzeit und dann in die Zukunft. Es gefiel ihnen jedoch in der jetzigen Zeit am Besten. Denn da waren auch ihre Freunde.
Dank an Frau Braun und Frau Bjarsch, die das Stück mit den Schülern einstudierten!
Danach gab es die feierliche Zeugnisausgabe. Nun werden unsere "ehemaligen" Schüler weiterführende Schulen besuchen. Wir wünschen ihnen viel Glück!

2009_Zeugnisse_4ab_1 2009_Zeugnisse_4ab_2 2009_Zeugnisse_4ab_3
2009_Zeugnisse_4ab_4 2009_Zeugnisse_4ab_5 2009_Zeugnisse_4ab_6
2009_Klasse_4a_Frau_Braun 2009_Klasse_4b_Frau_Bjarsch
Klasse 4a - Frau Braun Klasse 4b - Frau Bjarsch

Abschied von der Schule
Der Schulhof wurde am 12.06.2009 zum Treffpunkt für die Abschiedsfeier der Klasse 4a. Während die Schüler mit Frau Braun und einigen Eltern kegeln gingen, bereiteten die anderen alles für das Fest vor. So entstanden u.a. Büfett, Zelt, Disco und Grillplatz. Diese wurden nach dem Kegeln dann gleich in Besitz genommen. Im Schulhaus konnte man vom Beamer Klassenfotos von der 1. bis zur 4. Klasse verfolgen. Was gab es da manchmal für Lacher!
Nachdem sich alle ganz herzlich von den schulischen Begleitern für die vergangenen vier Jahre bedankten, ging der Abend langsam zu Ende. Ein besonderes Dankeschön geht an die Elternsprecherin Frau Lange, die vier Jahre ganz aktiv für die Klasse da war und die auch die Feier vorbereitet hatte.
Gewiss werden sich viele der Schüler an die schöne Schulzeit in der Dr.- Gregor- Mättig- Grundschule erinnern.

2009_Abschluss_4a_1 2009_Abschluss_4a_2 2009_Abschluss_4a_3
2009_Abschluss_4a_4 2009_Abschluss_4a_5 2009_Abschluss_4a_6

Auf den Spuren von Dr. Gregorius Mättig
Große Klasse fanden die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule Bautzen eine Stadtführung durch den "Barfüßigen Franziskaner" Andreas Thronicker am 3. Juni 2009. Obwohl es draußen alles andere als warm war, erwartete er uns als Mönch verkleidet und ohne Schuhwerk am Lauenturm, um uns die Sehenswürdigkeiten unserer Heimatstadt zu zeigen. Herr Thronicker führte uns auch zu den Orten, die mit Dr. Gregorius Mättig, dem Namensgeber unserer Schule, die im September 100 Jahre alt wird, verbunden sind. Angefüllt mit interessanten Informationen und lustigen Begebenheiten verging uns die Zeit wie im Fluge.

2009_stadtführung_kl2 2009_stadtführung_kl2

Besuch in der Kinderbibliothek auf der Steinstraße
Eine interessante Einführung in die Kinderbibliothek erlebten wir Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b in der vergangenen Woche. Gespannt folgten wir den Worten der Bibliothekarin Frau Dutschmann, die uns alles erklärte, was man als Benutzer einer Bücherei wissen muss. Dabei machte sie uns sehr neugierig auf den Bestand von mehr als 22000 Büchern, Videos und Hörmedien. Fast jeder, der nicht schon Mitglied der Bücherei ist, hat sich vorgenommen, sich hier schon bald anmelden zu lassen.

2009_bibi_1 2009_bibi_2

Ball über das Netz - Klasse 3
Nach dem Sieg in der Vorrunde nahm unsere Mannschaft erstmals seit vielen Jahren am Kreisfinale teil. Nach spannenden Spielen entschieden die kleinen Punkte über Jubel oder Tränen. Unsere Mannschaft freute sich über den 2. Platz und konnte am 30.04.2009 zum Regionalschulamtsfinale nach Weißwasser fahren. 8 Mannschaften (von über 100 Schulen) kämpften um den Regionalmeistertitel. Jeder Punkt war wieder hart umkämpft. Am Ende strahlte unsere Mannschaft über den 4. Platz und alle Schüler der Schule riefen: "7-8-9-10-Klasse!"

2009_ball_1 2009_ball_2 2009_ball_3 2009_ball_4

Frühlingskonzert
Am 24. April fand das traditionelle Frühlingskonzert in der Aula vor Schülern, Lehrern und einigen Eltern statt.
Kinder aus den Arbeitsgemeinschaften Tanz, Chor und Theater stellten dar, wie froh sie sind, daß der Frühling da ist und sich alle über die warmen Sonnenstrahlen freuen. Die Theatergruppe zeigte das Muffeltier, das trotz Frühjahr schlecht gelaunt ist. Aber die Blumen brauchen die Sonne, die von David herrlich im Kostüm dargestellt wurde. Für alle, außer dem Muffeltier, hat sich das lange Warten auf den Frühling gelohnt und sie waren sehr glücklich.
Der Chor sang unter anderem ganz toll das Lied vom kleinen, grünen Kaktus, das großen Anklang fand.
Riesenapplaus gab es zum Schluss für die Tänzer, die als Cheerleader temperamentvoll "Agadou" tanzten.
Großen Dank an alle Mitwirkenden, die unter der Anleitung von Frau Pakoßnick, Frau Braun und Frau Richter ihr Bestes gaben!

2009_fruehling_1 2009_fruehling_2 2009_fruehling_3
2009_fruehling_4 2009_fruehling_5 2009_fruehling_6

Deutsch- und Mathematikolympiade
Traditionsgemäß werden an unserer Schule einmal im Jahr in einer Olympiade die Besten in den Fächern Deutsch und Mathematik ermittelt. Ende März war es wieder soweit. Aufgeregt bemühten sich die beiden Teilnehmer aus jeder Klasse, die vielseitigen Aufgaben bestmöglich zu meistern. Mit großer Freude konnten alle Teilnehmer in einer feierlichen Siegerehrung am 20. April ihre Urkunden und kleine Preise in Empfang nehmen. Auf den Fotos sind die Teilnehmer der 2. Klassen - Lucas Gießler, Emelie Huber, Juliet Loy, Philipp Obst, Alin Kloß, Louis Jeschke, Robert Hausch und Clara Brendler zu sehen.

2009_olympiade_2a 2009_olympiade_2b

Besuch von der Sparkasse
Gespannt erwarteten die Schüler der Klasse 3b am 13. März 2009 zwei Vertreter der Kreissparkasse Bautzen. Die Filialleiterin der Zweigstelle Erich- Weinert- Straße, Frau Poock und ihre Mitarbeiterin Frau Bleker kamen, um das von den Kunden gespendete Geld für die Jahreskalender den Schülern unserer Schule zu übergeben. Eigentlich sollte das auf der Hofpause vor allen Kindern geschehen. Da aber das Wetter nicht mitspielte, übergaben sie die den Scheck über 390 Euro den Schülern der Klasse 3b. Wie Schulleiter Herr Hillmann in seinen Dankesworten betonte, soll das Geld für den Kauf von Kleinsport- und Spielgeräten verwendet werden. In unserer "bewegte Grundschule" sollen die Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit viele Möglichkeiten zur Bewegung und sportlichen Betätigung haben.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank den Kunden und dem Team der Filiale Erich-Weinert-Straße der Kreissparkasse Bautzen!

2009_sparkasse_1 2009_sparkasse_2 2009_sparkasse_3

Fasching - "Mättigs- Hellau!"
Zum Fasching überraschte uns unser ehemaliger Hausmeister mit Discomusik und kleinen Spielen. Alle kleinen Narren bekamen rote Wangen und tanzten durchs Haus. Warum ist Fasching nur an einem Tag im Jahr? "Mättigs- Hellau!"

2009_fasching_1 2009_fasching_2 2009_fasching_3

Übergabe von Mitgliedergutscheinen für Sportvereine
Am 06.02.2009 wurden den Schülern der 3. Klassen von Herrn Bruntsch, Präsidiumsmitglied des Landessportbundes Sachsen und Herrn Schneider, Präsident des MSV 04 Bautzen, Mitgliedergutscheine für Sportvereine übergeben. Die Akrobaten von MSV 04 boten mit einem kurzen Programm einen Einblick in ihr Vereinsleben.

2009_Mitgliedergutscheine 2009_Mitgliedergutscheine 2009_Mitgliedergutscheine 2009_Mitgliedergutscheine

Besuch des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums
Alle Schüler der 4. Klassen unserer Schule waren am 23. Januar zum Besuch des Gymnasiums eingeladen. In Gruppen aufgeteilt und von Schülern betreut, gab es kurze Unterrichtsbesuche in verschiedenen Fächern, Das kam prima an. Zum Abschluss erhielten alle noch einen Imbiss. Danke ans Gymnasium!

2009_pmg_bautzen 2009_pmg_bautzen 2009_pmg_bautzen

Weihnachtsprogramm
Das traditionelle Weihnachtsprogramm fand am 19. Dezember 2008, dem letzten Schultag vor den Ferien statt. Die Arbeitsgemeinschaften Chor mit Frau Braun, Tanz mit Frau Pakoßnick und Theater mit Frau Richter hatten ein ganz tolles Programm einstudiert. Alle Schüler, Lehrer und ehemalige Lehrerinnen unserer Schule verfolgten das Programm.

2008_weihnachten_1 2008_weihnachten_2 2008_weihnachten_3

Fächerverbindender Unterricht
Vom 17. bis 21. November beschäftigten sich z.B. die vierten Klassen mit dem Thema "Schule früher und heute". Sie besuchten die Stadtbücherei, um einiges über neue und alte Bücher zu erfahren. Sie informierten sich auch über Dr. Gregorius Mättig, der viele Bücher der Stadt spendete.

2008_buecherei_1 2008_buecherei_2 2008_buecherei_3

Schulsportfest
Am 8. Oktober fand das Sportfest unserer Schule im Stadion "Müllerwiese" statt. Alle hatten großen Spaß an den originellen Wettkampfideen. Bei der Siegerehrung wurde kräftig Beifall geklatscht.

2008_sportfest_1 2008_sportfest_2 2008_sportfest_3

"Joe Clever" kommt!
Am 7. Oktober fand der Projekttag der "Joe Clever" Aktion "Wir machen Papier" statt. Im Werkraum wurde eine Recycling-Linie aufgebaut. Diese entsprach einer echten Papierfabrik im Miniformat.
Dort konnte man spielerisch erleben und lernen, wie einfach Getränkekartons recycelt werden. Jedes Kind hielt am Ende sein eigenes geschöpftes Papier in der Hand!

2008_joeclever_1 2008_joeclever_2

Radfahrausbildung der 4. Klassen
Im Rahmen der Verkehrserziehung im Sachkundeunterricht absolvierten die 4. Klassen eine Radfahrausbildung mit abschließender Prüfung. Die Schüler mit ihren Lehrerinnen waren am 22. und 30. September sowie am 01. Oktober bei der Kreisverkehrswacht in Aktion.

2008_verkerz_1 2008_verkerz_2

Einblicke in unsere offenen Ganztagsangebote im Hort

Bewegung und Entspannung
Das Angebot Bewegung und Entspannung mit einer Zeitreise durch den Körper war sehr spannend. Besonders die Phantasiereise mit dem Orangenmännchen hat viel Spaß bereitet.

2008_gta_bew.u.entsp 2008_gta_bew.u.entsp 2008_gta_bew.u.entsp

Kochen und Backen
Wir lernen Kochen und Backen in unserer neuen, modern eingerichteten Küche. Das anschließende Kosten macht besonders großen Spaß. Aber auch Aufwaschen und Abtrocknen gehört dazu.

2008_gta_kochen_u._backen 2008_gta_kochen_u._backen 2008_gta_kochen_u._backen

Kreatives Gestalten
Als erstes lernen wir die Grundtechniken des Formens kennen. Wir stellen kleine Reliefbilder aus Ton her.

2008_gta_kreat.gest 2008_gta_kreat.gest 2008_gta_kreat.gest

Der 15. Bautzener Stadtlauf
91 Schüler unserer Schule nahmen am 13. September am Stadtlauf teil. In der Wertung aller Bautzener Schulen belegten wir mit 46,8 Prozent der Gesamtschülerzahl den dritten Platz.
Alle gaben sich die größte Mühe. Am Besten schnitten folgende Schüler ab: Max Pohl, Kl. 4b, Erik Blüthgen, Kl. 4a, Konstantin Kretschmar, Kl. 4b, Anne Hausch, Kl. 4a, Emilie Huber, Kl. 2a und Vanessa Mann, Kl. 3a.

2008_stadtlauf_1.jpg 2008_stadtlauf_2.jpg 2008_stadtlauf_3.jpg

Feierliche Schuleinweihung
Offiziell wurde unsere Schule am 12. September 2008 im Beisein von Oberbürgermeister Herrn Schramm, Herrn Schiemann, Mitglied des sächsischen Landtages, Herrn Kilz von der Bildungsagentur, Regionalstelle Bautzen, Mitarbeitern der Stadtverwaltung und Vertretern der am Bau beteiligten Firmen eingeweiht. Nach einer Rede des Oberbürgermeisters, der sich auch an die Sch¨ler der 4. Klassen wandte, wurde von unseren Kindern das "Kuscheltierkonzert" gezeigt. Dafür gab es sogar während des Stückes viel Beifall. Unser Schulleiter, Herr Hillmann, dankte während der Festveranstaltung nochmals der Stadtverwaltung und den an der Sanierung beteiligten Firmen. Im Anschluss konnten die Gäste die Schule besichtigen.
Von 13 bis 18 Uhr bestand für alle interessierten Bautzener Bürger die Möglichkeit, sich die Schule anzusehen.

Austoben auf dem neu gestalteten Schulhof zur Hofpause Schüler der 4. Klasse begrüßen die Gäste der Einweihungsveranstaltung Oberbürgermeister Herr Schramm spricht Blick in die Aula

Damit bildete die feierliche Schuleinweihung das Ende der mehrjährigen Umbauphase. Wir freuen uns auf viele schöne Jahre in unserer "neuen" Schule.

2008_schule_b1 2008_schule_b2 2008_schule_b3

Schulanfang
Das Schuljahr 2008/2009 begann am 23. August mit der Schulaufnahme der ersten Klassen, diesmal wieder in der sanierten Aula unserer Schule. Die Schüler der 4. Klassen zeigten das "Kuscheltierkonzert", das sie unter Leitung von Frau Braun, Frau Bjarsch und Frau Pakoßnick einstudiert hatten. Die Aufführung kam bei den Erstklässlern und deren Angehörigen sehr gut an.

2008_schulanfang_1 2008_schulanfang_2 2008_schulanfang_3
2008_Klasse1a 2008_Klasse1b
Klasse 1a - Klassenleiterin Fr. Wachholz Klasse 1b - Klassenleiterin Fr. Richter

Presseschau
Die sanierte "Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule" stand im Mittelpunkt einiger Zeitungsartikel. Es wurde ausführlich über die Arbeiten bis zu deren Fertigstellung berichtet. Auch der "Oberlausitzer Kurier" und die "Sächsische Zeitung" veröffentlichten Beiträge über unsere Schule im neuen Glanz.

Artikel_Oberlausitzer_Kurier Artikel_Saechsische_Zeitung


2007/2008

Abschlussprogramm der 4. Klassen
Am Abend des vorletzten Schultages, am 10. Juli, verabschiedeten sich die drei 4. Klassen unserer Schule in der sanierten und wunderschönen Aula mit einem Programm von Lehrern und Eltern. Frau Wachholz, Frau Richter und Frau Hocker studierten mit ihren Schülern ein Programm ein, das Schulalltags- Tagesgeschichten mit Liedern, Musikstücken und Tänzen zeigte. Von der 1. Klasse mit dem Zuckertütentanz bis zur jetzigen Zeit mit englischen Liedern, Sachunterricht mit Thema Liebe, Sport mit Fußball und Akrobatik sowie Musik mit Akkordeon und Keyboard reichte die Spannbreite der Darbietungen. Zum Abschluss trug Tom Weska eine humorvolle Reminiszenz an vier Jahre Mättig- Grundschule vor. Wir wünschen unseren nun ehemaligen Schülern alles Gute für die Zukunft!

Ausgabe der Zeugnisse, Gratulation durch Schulleiter, Herrn Hillmann Lied von Freundschaft und Liebe (Sachunterricht) echte Budissa- Jungen kicken (Sport) große Begeisterung beim Singen eines englischen Liedes
2008_Klasse4a 2008_Klasse4b 2008_Klasse4c
Klasse 4a - Frau Wachholz Klasse 4b - Frau Richter Klasse 4c - Frau Hocker

Kirchenbesuch 2008
Im Rahmen des Ethikunterrichts besuchten beide 3. Klassen unserer Schule am 9. Juni 2008 die Maria- und Martha-Kirche in Bautzen. "Wahrnehmen und Beschreiben von Kirchen und des Kircheninnenraumes" steht dazu im Lehrplan. Wie könnte man Stille und Raum besser erleben, als selbst eine Kirche zu besuchen.
Das ist in jedem Jahr ein besonderes Erlebnis für alle Schüler. Dort entdeckten sie neben den wichtigsten christlichen Gegenständen auch die Bauweise und die Lichtwirkungen der Fenster. Frau Pfarrerin Claudia Scharschmidt führte durch die Kirche und beantwortete geduldig die vielen Fragen der Schüler.
Besonderheit in diesem Jahr war, dass die Schüler die Orgel hautnah erleben konnten. Kirchenmusiker Herr Pfund erklärte das Instrument und spielte kirchliche Musik.

Kirchenbesuch 2008 Kirchenbesuch 2008 Kirchenbesuch 2008

Vorlesewettbewerb der Bautzener Grundschulen
Am 6. Juni fand der traditionelle Lesewettbewerb der Bautzener Grundschulen statt. Eingeladen hatte diesmal die Sorbische Grundschule am Schützenplatz. Im Foyer wurden alle Vorleser nach sorbischem Brauch mit Brot und Salz begrüßt. Für unsere Schule starteten Robert Hausch aus der Klasse 1b, Emily Jantschke für die Klasse 2a, Sophie Simon aus der 3b und Nicole Riedel aus der Klasse 4a.
Die Sieger des Wettbewerbs kamen aus der Montessori- und der Max-Militzer-Schule. Unsere Schüler errangen keine Urkunde, schlugen sich aber dennoch wacker. (Die Fotos zeigen das Kulturprogramm vor dem Wettbewerb, unsere teilnehmenden Schüler auf der Bank und Emily Jantschke beim Vorlesen.)

Vorlesewettbewerb 2008 Vorlesewettbewerb 2008 Vorlesewettbewerb 2008

Wahlsonntag 08. Juni 2008
Zum Wahlsonntag am 8. Juni 2008 hatte sich unsere fast fertig sanierte Schule sehr herausgeputzt. Sie diente als Wahllokal für drei Wahlbezirke. So konnten die Anwohner sehen, wie schön es im Inneren der Schule aussieht. Kinder und Lehrer können es kaum erwarten wieder in diesem Gebäude "zu Hause" zu sein!

Wahl Juni 2008 Wahl Juni 2008 Wahl Juni 2008

Begegnung mit Blechblasinstrumenten
Im Rahmen des Musikunterrichts besuchte am 10.04.2008 Herr Löbner vom gleichnamigen Musikhaus in Bautzen die Schüler der 3. und 4. Klassen. Er stellte ihnen Blechblasinstrumente wie Trompete, Posaune, Waldhorn und Tuba vor. Die Kinder erfuhren, welches Instrument lange und kurze, hohe und tiefe bzw. harte und weiche Töne von sich gibt. Herr Löbner spielte auf den Instrumenten vor und die Kinder gaben ihre Meinung dazu ab. Interessant war, dass die Trompete mit 1,30 m Gesamtlänge das kürzeste und die Tuba mit 5,20 m das längste der mitgebrachten Instrumente war. Als auf der Posaune gespielt wurde, durfte Julian den Posaunenzug bewegen und so entstanden tiefe und hohe Töne. Sogar eine Minitrompete, für die Hosentasche eines Clowns gebaut, konnten die Kinder bestaunen.
Zum Schluss durfte sich jeder ein Instrument aussuchen und darauf spielen. Viel zu schnell verging die Zeit, so interessant war alles.

Musik 2008 Musik 2008 Musik 2008

Baubesprechung
Am 7. April trafen sich einige Lehrerinnen und Horterzieherinnen mit der Bauleiterin der Stadtverwaltung, Frau Mickisch, um sich ein Bild vom Baugeschehen zu machen und sich gleichzeitig mit dem verantwortlichen Maler die Farbgebung der einzelnen Flure anzusehen.
Wir freuen uns schon sehr, im nächsten Schuljahr in der dann gänzlich renovierten Schule sein zu können.

Baustelle 2008 Baustelle 2008 Baustelle 2008

Baugeschehen an der Mättigstraße
Das Baugeschehen lässt unser Schulgebäude an der Mättigstraße von außen schon in neuen Farben erstrahlen. Im Moment sind die Bauarbeiter damit beschäftigt, in den Räumen alles zu modernisieren. Wir sind ganz gespannt, wie es weiter geht, denn ab dem neuen Schuljahr wollen wir unsere neue, "alte" Schule im neuen Gewand wieder in Besitz nehmen.

2008_schule_bau_1 2008_schule_bau_2

Weihnachtsbäckerei
Vorweihnachtszeit ist die schönste Zeit. Das wissen auch die Schüler, die Eltern und Klassenlehrerin der 3a, Frau Braun. Am 10. Dezember fanden sie sich zusammen, um in der Schülerküche der 3. Mittelschule Plätzchen zu backen. Das bereitete den Kindern viel Spaß. Als alle zum Frühstück zusammen saßen, um das frisch Gebackene zu verzehren, klopfte es laut an der Tür und herein kamen zwei Nachwuchsweihnachtsmänner aus der 4. Klasse. Sie lasen über jedes Kind das vor, was die Mädchen und Jungen der 3a selbst über ihre Mitschüler an positiven Dingen aufgeschrieben hatten. Natürlich bekamen auch alle ihr Geschenk von den beiden Bärtigen. Frohe Weihnachten!

2007_backen1 2007_backen2.jpg

Nikolaustag
Zum Nikolaustag, am 6. Dezember 2007, kam, wie jedes Jahr, der Nikolaus zu uns. Diesmal hatte er mehr Wege zu bewältigen, denn er musste ja zwei Schulen besuchen. Die Kinder freuten sich sehr über die mitgebrachten Geschenke. Das waren Spiele, mit denen sich unsere Schüler in den Pausen beschäftigen können. Unsere Fotos zeigen ihn beim Besuch der Klasse 1b mit Frau Kindermann. Danke, lieber "Schulnikolaus"!

2007_nikolaus1 2007_nikolaus1

Neugründung der Mättigstiftung
Unser Schulleiter Herr Hillmann, die Religionslehrerin Frau Kallinger und die Musiklehrerin Frau Pakoßnick nahmen am 25.September an der feierlichen Gründung der "Mättigstiftung" teil. Mättig, dessen Namen unsere Schule trägt, war ein Bautzener Wohltäter, der in seinem Testament umfangreiche mildtätige Stiftungen verfügte. Alle zwei Jahre soll nun wieder ein Mättig-Stipendium vergeben werden.

Schulsportfest
Hatten wir am 26.September Glück mit dem Wetter! So konnte unser Sportfest auf dem Hof der "Max-Militzer-Grundschule" wie geplant ablaufen. Es machte großen Spaß, sich den sportlichen Wettkämpfen zu stellen.

Sportfest 2007 Sportfest 2007 Sportfest 2007

14. Bautzener Stadtlauf
Zum 14. Bautzener Stadtlauf erreichte unsere Schule in der Schulwertung bei der Beteiligung den vierten Platz mit 27,8%. Natürlich erreichten unsere Schüler auch beim Laufen gute Platzierungen. Tom Böhmer aus der Klasse 4b siegte in der Altersklasse 10.

Stadtlauf 2007 Stadtlauf 2007 Stadtlauf 2007

Schuleingang
Der erste Höhepunkt im neuen Schuljahr 2007/2008 war der Schuleingang der Mädchen und Jungen der neuen ersten Klassen. Da unsere Schule saniert wird, fand die feierliche Schulaufnahme in der Aula des Schiller-Gymnasiums statt. Die Schüler aller drei vierten Klassen, unter Leitung ihrer Klassenleiterinnen Frau Hocker, Frau Richter und Frau Wachholz, hatten ein Theaterstück von Dragos erstem Schultag im Drachenland einstudiert, das bei allen Anwesenden ganz großen Anklang fand. Die Klasse 1a übernahm Frau Güttler, die Klasse 1b von Frau Kindermann. Beide Klassen erlebten ihren ersten Schultag in der Max-Militzer-Grundschule auf der Hanns-Eisler-Straße.

Schuleingang 2007 Schuleingang 2007 Schuleingang 2007
2007_Klasse1a 2007_Klasse1b
Klasse 1a - Klassenleiterin Frau Güttler Klasse 1b - Klassenleiterin Frau Kindermann


2006/2007

Abschlussfeier und Zeugnisausgabe Klasse 4
Mit einem beeindruckenden Abschlussprogramm unter dem Titel "Tanz durch die Jahrhunderte" verabschiedeten sich die Schüler der Klassen 4a und 4b von unserer Schule. Im Beisein der Eltern und vieler Gäste tanzten, sangen und spielten die Schüler über eine Stunde lang und ernteten dafür viel Beifall.

Abschluss 2007 Abschluss 2007 Abschluss 2007
2007_Klasse4a 2007_Klasse4b
Klasse 4a - Frau Güttler Klasse 4b - Frau Melcher

Sportfest 2007
Schüler der Klassen 1 bis 4 haben am 28.06.2007 mit Erfolg am Leichtathletik-Sportfest auf der Müllerwiese teilgenommen. Mit Anstrengungsbereitschaft und Willensstärke kämpften alle um bestmögliche Ergebnisse.

Folgende Sportler holten eine Medaille:
Frederik AugustyniakAK 72. Platz Weitsprung (2,82 m)
Marie-Christin MickanAK 103. Platz Weitsprung (3,55 m)
  3. Platz 50m-Lauf (8,61 sec)
Tom BöhmerAK 101. Platz Hochsprung (1,19 m)
Huyen Trang NguyenAK 103. Platz Hochsprung (1,05 m)
Sportfest 2007 Sportfest 2007 Sportfest 2007

Unfallfrei im Straßenverkehr
Einen ebenso lehrreichen wie unterhaltsamen Vormittag erlebten traditionsgemäß auch in diesem Schuljahr die Erst- bis Drittklässler der Dr.- Gregor- Mättig- Grundschule Bautzen, als sich alles um das Thema "Straßenverkehr" drehte. Während sich die 1. und 2. Klassen mit dem richtigen Verhalten als Fußgänger beschäftigten, ging es in der Klasse 3 vor allem um das verkehrssichere Fahrrad. Höhepunkt für alle waren das "Schneckenrennen" und das "Geschicklichkeitsfahren" auf dem Schulhof. Unser herzliches Dankeschön gilt den Mitarbeitern der Kreisverkehrswacht, die uns seit mehr als 10 Jahren hervorragend bei unseren Verkehrsprojekttagen unterstützen. Die Kinder freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Schuljahr.

2007_fahrrad_1 2007_fahrrad_2 2007_fahrrad_3

Kindertag an der Mättig - Grundschule
Am 1. Juni 2007 zum Kindertag verbrachten alle Klassen der Mättig - Grundschule einen tollen Vormittag im Zirkus. Zu Gast in Bautzen auf dem Schützenplatz war einer der größten Zirkusse von Deutschland, der Zirkus Probst. Bei der Vorstellung, die von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ging, waren insgesamt 72 Mitwirkende sowie sage und schreibe 100 Tiere mit dabei. Die 2 Clowns brachten uns alle zum Lachen. Beeindruckend fanden wir die verschiedenen Tierdressuren, zum Beispiel die sibirischen Tiger und die Wildschweine. Staunen konnte man nur über die Artisten, welche gefährliche Darbietungen zeigten, zum Beispiel "Gin Tonic" aus Russland und die Hochseilartistin Jessica. Diesen spannenden Kindertag werden die Schüler und Schülerinnen bestimmt nicht so schnell vergessen. Sarah Block (Klasse 4a)

2007_kindertag_1 2007_kindertag_2 2007_kindertag_3

Recycling mit "Joe Clever - Wir machen Papier"
Am 15.05.2007 fand das Projekt "Joe Clever- Wir machen Papier" im Werkraum unserer Schule statt. Es nahmen 4 Klassen daran teil. Jede Klasse hatte eine Unterrichtsstunde Zeit. Alle Kinder mussten vorher 2 leere, gesäuberte Milchpackungen sammeln. Herr Michael Koßmann, Mitarbeiter von Joe Clever, erklärte uns jeden Arbeitsschritt und dann konnte es schon losgehen. Jedes Kind schöpfte sein eigenes Papier und allen hat es gut gefallen.
Wir danken dem gesamten Team von Joe Clever!
(Artikel von Martin Perlhofer & Oliver Kluge aus der Klasse 4b)

2007_joe_clever_1 2007_joe_clever_2 2007_joe_clever_3

Frühlingswanderung
Der 2. Wandertag führte die Klassen 2a und 2b in den Rinderstall der Agrargenossenschaft nach Blösa. Dort erfuhren wir viel Wissenswertes über die Haltung der Milchkühe. Besonders hatten es uns die neugeborenen Kälbchen angetan.

2007_wandertag_2a_1 2007_wandertag_2a_2 2007_wandertag_2a_3 2007_wandertag_2a_4

Am letzten Schultag vor den Ferien, dem 4. April gestalteten unser Chor, die Tanzgruppe und Schüler der Klasse 4b ein frühlingshaftes und mitreißendes Osterprogramm unter der Leitung von Frau Braun, Frau Richter und Frau Pakoßnick.

2007_osterprogram_1 2007_osterprogram_2 2007_osterprogram_3

Auch in diesem Schuljahr wurden im März die besten Deutsch- und Matheasse der Klassen 1 - 4 ermittelt. Auf den Fotos sind die Erstplazierten zu sehen.

2007_schulolymp_1 2007_schulolymp_2 2007_schulolymp_3

Offene Ganztagsangebote

Übungsleiter des MSV 04 Bautzen, die nach dem Konzept der Heidelberger Ballschule - www.ballschule.de - arbeiten, geben den Kindern der ersten und zweiten Klassen die Möglichkeit einer sinnvollen, sportlichen und interessanten Freizeitgestaltung. Die Bewegung wirkt sich auch positiv auf die körperliche, motorische und geistige Entwicklung aus. Gespielt wird mit Fuß, Hand, Kopf und verschiedenen Schlägern. Die Barmer-Ersatzkasse stellte den Sportlern T-Shirts zur Verfügung.

2007_ballschule_1 2007_ballschule_2 2007_ballschule_3

Als Partner unserer Schule bietet das Zuseum e.V. seit dem 4. Oktober jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag folgende freiwillige und kostenlose Freizeitangebote an.

  1. Kreativzirkel
  2. Junge Handwerker - dem Handwerk auf der Spur - Schmieden
  3. Vom T-Shirt zur Schülerzeitung
  4. Elektronik
  5. Vom Konstruktionsbaukasten zum Vogelhaus
Auf den Fotos kann man unsere Schüler bei der Arbeit sehen.
ganztag_2007_adventsgesteck ganztag_2007_elektronik ganztag_2007_schmieden

Auch in diesem Jahr haben der Chor und die Tanzgruppe unserer Schule ein Weihnachtsprogramm unter der Leitung der Kolleginnen Pakoßnick, Richter und Braun mit viel Fleiß und Engagement eingeübt. Damit überbrachten sie den Senioren unserer Stadt in der Adventszeit Freude und besinnliche Stunden. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führten sie ihr weihnachtliches Programm für alle Schüler und Lehrer der Schule auf. Dazu waren auch alle ehemaligen Kolleginnen herzlich eingeladen.

2006_weih_186 2006_weih_195 2006_weih_205.jpg

Zum 80. Geburtstag der Bahnhofsapotheke, am 8. Dezember 2006, bekamen wir im Beisein von Herrn Schneider von der Stadtverwaltung Bautzen und einem Vivesco-Vertreter drei große Kisten mit vielen Sportgeräten geschenkt. Selbstverständlich wurde einiges gleich an Ort und Stelle, sehr zum Spaß der fünf anwesenden Schüler unserer Schule, ausprobiert.
2006_move_it_0415 2006_move_it_0414 2006_move_it_0411

Am 29.11.2006 führten die 3. und 4. Klassen die Schulmeisterschaften im "Hochsprung mit Musik" durch. Es gingen insgesamt 31 Schüler an den Start. Unter Leitung von Frau Ziegler und Frau Hejducki wurden die besten Mädchen und Jungen ermittelt.
Klasse 4 Jungen Mädchen Klasse 3 Jungen Mädchen
1. Platz Tom Mieth Laura Nickel 1. Platz Simon Krahl Marie-Ch. Mickan
        Tom Böhmer  
2. Platz Lucas Vollbrecht Magdalena Nickel 2. Platz   Emely Hofmann
3. Platz Nico Bartuschk Luise Rudolph 3. Platz Oliver Geisel Eva Vollbrecht
          Tzeitel Heyder
Hochspr.06_B1 Hochspr.06_B2 Hochspr.06_B5

In der Woche vom 20.11.06 bis 24.11.06 führten alle Klassen unserer Schule die erste Woche zum fächerverbindenden Unterricht durch.
Die Klassenstufen 3 und 4 beschäftigten sich mit dem interessanten Thema "Steinzeit". Als Einstimmung sahen wir uns den beeindruckenden Film "LAPISLAZULI - im Auge des Bären" an. Es besuchte uns der Archäologe Herr Vollbrecht aus dem Museum und erzählte viel Interessantes aus dieser Zeit. Gespannt lauschten die Kinder seinen Ausführungen.
2006_fv_kl_4_b25 2006_fv_kl_4_b28
Die 2. Klassen erforschten die Kindheit der Eltern und Großeltern. Mit viel Interesse lasen die Schüler in mitgebrachten Büchern, sangen Lieder, erlernten Spiele und stöberten in den Schulsachen aus vergangener Zeit. Am Freitag endete diese Woche mit einer gelungenen Modenschau und einer kleinen Ausstellung.
2006_fv_kl_2_b7 2006_fv_kl_2_b3 2006_fv_kl_2_b1 2006_fv_kl_2_b4
Die Klassen 1a und 1b hatten sich das Thema "Mein Freund, der Baum" ausgewählt. Ihre Ergebnisse kann man gut auf den Bildern sehen.
2006_fv_kl_1_b05 2006_fv_kl_1_b06 2006_fv_kl_1_b09 2006_fv_kl_1_b11

Eine ebenso erlebnisreiche wie interessante Klassenfahrt erlebten die 47 Schüler der Klassen 4a und 4b vom 4. bis 6.10.2006. Gemeinsam mit den Klassenleiterinnen Frau Güttler und Frau Melcher sowie einigen Eltern besuchten sie "Röllig`s Kinderhof" in Heeselicht. Von Wanderungen über "Erste Hilfe" bis Backen und Burgbesuch war für jeden etwas dabei!
Eine Meinung von Hang Kl. 4a, stellvertretend für viele: "Mir hat die Klassenfahrt sehr gut gefallen. Ich fand Herrn Löschke ("Erste Hilfe") lustig. Beim Backen hat mir der Teig lecker geschmeckt, natürlich auch das Glücksschweinchen. Und das Essen fand ich gut. Beim Lagerfeuer haben wir gesungen, toll! Nur, dass es kurze Tage waren ..."

2006_abschl_4b 2006_abschl_4b 2006_abschl_4b 2006_abschl_4b

Die Mädchen und Jungen der Klassen 4a und 4b besuchten am 18./ 25. und 26. September 2006 die Jugendverkehrsschule und absolvierten eine theoretische und praktische Prüfung. Da alle die Prüfungen erfolgreich bestanden, erhielten sie zum Abschluss den Fahrradpass.

2006_Radfahrausbildung 2006_Radfahrausbildung

Alle Klassen der Schule trafen sich am 20. September um 8.00 Uhr auf der Müllerwiese. Nach einer kurzen Erwärmung konnte es mit den unterschiedlichsten Wettkämpfen beginnen. Ob 60m-Lauf, Dreierhopp, Medizinballweitwurf, Tauziehen oder Streetball alles machte großen Spaß und es wurden tolle Leistungen erzielt. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden nicht nur die besten Mädchen und Jungen jeder Klassenstufe geehrt, sondern alle bekamen eine Urkunde.

2006_Sportfest 2006_Sportfest 2006_Sportfest

Am 16.September 2006 fand wieder der Bautzener Stadtlauf statt. Unsere Schule beteiligte sich mit insgesamt 69 gemeldeten Schülern daran und konnte gute Platzierungen erringen. In der Schulwertung belegten wir den 3. Platz und erhielten einen Pokal.


Am Sonnabend, dem 02. September 2006 wurden 45 Mädchen und Jungen in unsere Schule aufgenommen. Die Schüler der Klassen 4a und 4b hatten unter der Leitung von Fr. Braun, Fr. Güttler und Fr. Melcher ein sehr schönes Programm vorbereitet. Dieses gefiel nicht nur den Schulanfängern sehr, sondern fand auch bei allen Gästen große Anerkennung.
Die Klassenleiterin der Klasse 1a mit 21 Schülern ist Frau Pakoßnick, die Klasse 1b mit 24 Schülern leitet Frau Hejducki.

2006_Kl1a 2006_Kl1b


2005/2006
Nach vier erlebnisreichen Schuljahren verabschieden sich am 21.07.2006 die Schüler der Klasse 4a (Klassenleiterin Frau Hejducki) und der Klasse 4b (Klassenleiterin Frau Ruhland). Mit vielen schönen Erinnerungen an unsere Grundschulzeit und einer Menge Wissen werden wir an der Mittelschule oder am Gymnasium weiter lernen. Dafür möchten wir allen Lehrern und Mitarbeitern der Dr. Gregor-Mättig-Schule ganz herzlich danken.
Klasse_4a-2006 Klasse_4b_2006

Die 4. Klassen starteten ihre Abschlussfahrt am 19. Juni zu "Rölligs Kinderhof" nach Heeselicht in der Sächsischen Schweiz. Viel Spaß hatten sie mit den vielen Tieren des Hofes, die man im Gehege besuchen und streicheln konnte. Aber auch Kenntnisse über die erste Hilfe und über Damwild eigneten sich die Kinder an. Donnerstag gab es eine Wanderung ins Polenztal und auf den Hockstein. Abends wurde dann gegrillt und zu Discoklängen getanzt. Am 23. Juni endete die Fahrt wieder in Bautzen.
Klasse_4ab_Abschlussfahrt06 Klasse_4ab_Abschlussfahrt06 Klasse_4ab_Abschlussfahrt06 Klasse_4ab_Abschlussfahrt06

Am Donnerstag, dem 22.06.2006, nahmen die besten Sportler/innen der Klassenstufen 1,2 und 3 unserer Schule am Grundschulsportfest Leichtathletik auf der Müllerwiese teil. Allen Schülern gebührt Anerkennung und ein großes Lob für ihre Einsatzbereitschaft bei hochsommerlichen Temperaturen. Besonders erfolgreich waren folgende Athleten:
Justin Demaj AK 7 Silber im Schlagballweitwurf
Tim Lunkwitz AK 8 Gold im 50m - Lauf
    Gold im 800m - Lauf
Christopher Kretschmar AK 8 Silber im 800m - Lauf
    Bronze im Weitsprung
Emely Hofmann AK 8 Bronze im Weitsprung
Tom Mieth AK 10 Silber im Hochsprung

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern und Platzierten!
Sportfest06 Sportfest06
Sportfest06 Sportfest06

Nachdem Ende vergangenen Jahres die erste Woche zu diesem Thema stattfand, drehte sich in der Woche vom 12. bis 16. Juni wieder alles um das Thema "Indianer". So begaben sich die Indianerstämme zum Beispiel auf eine Wanderung in den Humboldthain.
2006_Indianerfest 2006_Indianerfest 2006_Indianerfest
In Briesing hatten die Kinder Gelegenheit, in Schlauchbooten auf der Spree zu fahren, zu reiten, von Herrn Hiller etwas über die Tiere Nordamerikas zu erfahren und sich in echten, großen Tipis aufzuhalten. Parallel dazu wurden an der Schule u.a.Indianertänze eingeübt, Kleidung nach Indianermotiven bemalt, indianische Schriftzeichen erforscht und die Schüler erfuhren, wie die Indianer heute leben. Das waren nur einige Aktivitäten, alles kann man gar nicht aufzählen. Höhepunkt der Woche war am Freitagnachmittag das große Indianerfest auf dem Schulhof. Da wurden alle Dinge vorgestellt, die in dieser Woche angefertigt bzw. geübt wurden. Es begann mit den überaus beeindruckend dargestellten einstudierten Tänzen und Liedern und wurde fortgeführt mit vielen anderen Dingen aus dem Leben der Indianer. Allen Lehrern, Erziehern und Eltern, die diese Woche und das Indianerfest am Freitag vorbereiteten und durchführten, gilt großer Dank für ihre Einsatzbereitschaft.
2006_Indianerfest 2006_Indianerfest 2006_Indianerfest
2006_Indianerfest 2006_Indianerfest 2006_Indianerfest 2006_Indianerfest


42 Schüler unserer Schule nahmen am 26. April am "Bautzener Frühjahrs- Crosslauf" teil und die vier nachfolgenden errangen sogar eine Medaille. Herzlichen Glückwunsch!
Jasper MroßKlasse 4aPlatz 1 - Gold
Till WagnerKlasse 4bPlatz 1 - Gold
Tim LunkwitzKlasse 2bPlatz 2 - Silber
Christopher KretschmarKlasse 2bPlatz 3 - Bronze
Weiterhin belegte Aldijana Osmanspahic aus der Klasse 4b einen 4. Platz.
Crosslauf_06 Crosslauf_06 Crosslauf_06
T. Lunkwitz, C. Kretschmar J. Mroß T. Wagner

Der Chor unserer Schule (mit Frau Pakoßnick und Frau Richter) erfreute die Zuschauer, die die Eröffnung des Eierschiebens am 16.4.06 (Ostersonntag) am Protschenberg verfolgen wollten, mit dem Lied vom "Eierschieben". Großer Lohn für diesen Auftritt, dem noch ein zweites Lied folgte, war der Applaus der zahlreichen Zuhörer.
Ostern_2006 Ostern_2006

Im Rahmen des traditionellen Frühlingsprogramms am 12.04.06 reisten die Kinder diesmal durch die Jahreszeiten. Der Chor (Leitung Frau Braun), die Tanzgruppe (Leitung Frau Pakoßnick) und die Laienspieler (Leitung Frau Richter) zeigten in ihrem Programm die Schönheit jeder Jahreszeit auf. Jeder Monat wurde vorgestellt und Charakteristisches dazu getanzt, gesungen und erzählt. Natürlich begann alles mit dem Monat April und dem Osterhasen.
Mit diesem Programm traten die Kinder in Senioreneinrichtungen der Stadt Bautzen auf, was von den Zuschauern sehr gut aufgenommen wurden.
Früjahrsprogramm Früjahrsprogramm

Am Faschingsdienstag, dem 28.2.2006 kamen traditionsgemäß unsere Schüler kostümiert zur Schule. Der Vormittag stand ganz im Zeichen des Faschings. Zwischendurch verbrachte jede Klasse mindestens eine halbe Stunde in der Turnhalle, um nach Musik zu tanzen oder Sportspiele durchzuführen. Der Hausmeister, Herr Schwarz, war für diesen Teil verantwortlich.
Fasching_2006 Fasching_2006

Der fächerübergreifende Unterricht im Jahr 2005 stand für alle Klasse unter dem Thema "Indianer". In der Woche vom 14. bis 18. November beschäftigten sich die Schüler mit dem Leben, der Geschichte und den Bräuchen der Ureinwohner Amerikas.

Die Roboter werden von Schülern der 4. Klassen im fächerübergreifenden Unterricht Mathematik und Werken gebastelt.
roboter_1 roboter_2 roboter_3


2005
Am 1. Februar beginnen die Bauarbeiten im Keller der Schule, die bis zum Sommer andauern. Dabei werden alle Kellerräume saniert und trockengelegt. Die Schüler und Lehrer müssen in dieser Zeit mit einigen Einschränkungen leben. Doch die Geduld zahlt sich aus. Nun können alle wieder in neuen, ordentlicheren und schöneren Kellerräumen arbeiten. Auch der Speiseraum steht in neuer Farbe den Schülern wieder zur Verfügung. Es stehen aber noch weitere Bauabschnitte bevor. Wir dürfen gespannt sein auf weitere Neuerungen.
keller_1 keller_2

Der fächerübergreifende Unterricht im Jahr 2005 steht für alle Klasse unter dem Thema "Indianer". In der Woche vom 14. bis 18. November beschäftigten sich die Schüler mit dem Leben, der Geschichte und den Bräuchen der Ureinwohner Amerikas.

2004
Nach der Eröffnung des traditionellen Eierschiebens am Protschenberg am Ostersonntag (11. April) darf der Chor unserer Schule das "Lied vom Eierschieben" singen.

Am 11. Mai veranstaltet die AOK einen Projekttag unter dem Thema "Jolinchens Rückenstärkung". Mit verschiedenen Aktivitäten wird den Schülern gezeigt wie wichtig Bewegung für den Körper ist.

Auch in diesem Jahr treffen sich am 2. Juli wieder alle zum Schul- und Hortfest.

Für das im letzten Jahr durchgeführte Projekt zum Thema "Bilder einer Ausstellung" bekommt die Schule von der Zeitschrift "Flohkiste" 500 EUR für einen dritten Platz.

Beim diesjährigen fachübergreifenden Unterricht vom 15. bis 19. November 2004 und vom 23. bis 27. Mai 2005 widmen sich die Klassen 1 und 2 dem Thema "Igel" und die Klassen 3 und 4 dem Thema "Dinosaurier". Es entstehen interessante Arbeiten, die zum Teil noch heute das Schulhaus schmücken.
igel dino1 dino2


2003
Die Schüler der 1. und 2. Klassen studieren während der Projektwoche "Märchen" (5. bis 9.5.) das Stück "Schneewittchen" ein, während die 3. Klassen das Schuleingangsprogramm proben. Die 4. Klassen widmen sich tänzerisch Mussorgsky's "Bilder einer Ausstellung". Am Ende entsteht eine rundum gelungene Aufführung vor Eltern und Schülern.
Mussorgski_1 Mussorgski_2 Mussorgski_3

Das Schul- und Hortfest am 16. Mai zieht ebenfalls wieder viele Gäste an.
2003_schulfest_1 2003_schulfest_2 2003_schulfest_3

Kultusminister Prof. Karl Mansfeld liest am 29. September vor Schülern der 4. Klassen vor. Damit unterstützt er eine Initiative, die das Interesse am Lesen wieder wecken soll. Er übergibt der Schule eine Bücherkiste mit 25 Büchern.
Mannsfeld_2 Mannsfeld_3


2002
Am 18. und 19. April widmen sich alle dem Thema Wasser. Dies geschieht auf verschiedene Art und Weise - es wird zum Beispiel gebastelt oder Exkursionen werden unternommen. Ein weiteres spannendes Projekt ist das Verkehrsprojekt am 7. und 8. Mai bei dem unter anderem die Diensthundestaffel der sächsischen Polizei zu Gast ist.
2002_diensthunde_1 2002_diensthunde_2

Höhepunkt des Jahres für alle Bautzner ist der Festumzug anlässlich der 1000-Jahr-Feier Bautzens. Daran beteiligen sich auch Schüler und zwei Lehrerinnen der Mättigschule.
Bautzen_1000_Jahre_1 Bautzen_1000_Jahre_2


2001
Im Mai findet das "Jahr der Sprachen" für Schüler der Dr-Gregor-Mättig-Schule seinen Höhepunkt. Die Schule wird im Rahmen des sachsenweiten Wettbewerbs "Sprachen sind Brücken - Brücken zu Freunden" mit einem zweiten Preis geehrt. Ein weiteres großes Sprachenfest am 31.5. und 1.6. bildet den krönenden Abschluss. Jede Klasse macht sich mit einem Land ihrer Wahl bekannt.
griechenland tschechien laender_lrs


2000
Anlässlich des 350. Todestages von Dr. Gregorius Mättig findet eine Gemeinschaftsveranstaltung vom Verein Altstadt Bautzen e.V. und der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule am Sonnabend, dem 25. März 2000 in der Aula der Grundschule statt. Viele Interessierte nutzen diese Veranstaltung, um sich über das Leben Dr. Mättigs zu informieren. Besonders interessant und lehrreich ist der Vortrag von Dr. Uwe Koch aus Potsdam, einem Nachkommen der Familie Mättig.
koch_1 koch_2

Mit Beginn des neuen Schuljahres, im August, wird ein neues, größeres Lehrerzimmer eingerichtet. Dieses wird auch dringend benötigt, da sich das ständig wachsende Lehrerteam auch in diesem Jahr erweitert - um drei Kolleginnen und einen Referendar.

Das Schuljahr 2000/2001 steht für die Schüler Sachsens unter dem Motto "Jahr der Sprachen". Am 28. und 29. November feiern die Schüler der 3. und 4. Klassen aus diesem Anlass ein großes Sprachenfest.

1999
Die 3. Grundschule/Ostschule Bautzen feiert ihr 90-jähriges Jubiläum und erhält zugleich am 22. September 1999 einen neuen Namen - "Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule". Am 25. September findet aus diesem Anlass ein großes Schulfest statt. Unterstützt von Lehrern, Schülern, Eltern und Sponsoren wird dieses Fest einer der Höhepunkte im Schulleben.
name name


1998
Das Schulfest am 20. Juni 1998 war wieder ein großer Erfolg, auch dank der vielen fleißigen freiwilligen Helfer.

1997
Der neue Anbau wird offiziell am 07. April 1997 übergeben. Neuland betritt die Ostschule ebenfalls im August 1997 mit der Aufnahme von 4 LRS-Klassen, die vorher an der Pestalozzi-Grundschule unterrichtet wurden. Auch der Sportunterricht macht ab November 1997 wieder mehr Spass, denn es kann den Schülern, die in zwei Monaten für 500.000 DM von Grund auf sanierte Turnhalle übergeben werden. Hallenfußboden und Decke wurden erneuert, an den Seitenwänden eine Holzprellwand angebracht, die Fenster haben ballwurfsicheres Glas erhalten, die Türen wurden ausgetauscht, ein Geräteraum wurde angebaut und eine neue Lüftungs- und Heizungsanlage installiert. Neue Sportgeräte wurden angeschafft.

1996
Als das Schuljahr 1996/97 im August beginnt, gleicht die Schule einer großen Baustelle, denn endlich soll ein Anbau, der günstigere Arbeits- und Lernbedingungen verspricht, geschaffen werden. Neben Sportumkleideräumen werden moderne Sanitäranlagen, ein neues Treppenhaus und kleinere Funktionsräume errichtet. Aus dem "Stadtsäckel" fliessen insgesamt 1,4 Mio. DM, was um so mehr wiegt, da keinerlei Fördermittel zur Verfügung stehen.

1995
Am 17. Juni 1995 feiern alle Schüler, Lehrer, Eltern und Gäste das erste große Schulfest. Polizei, der ASB, die Musikschule "Fröhlich" und viele, viele Andere helfen um einen unvergesslichen Tag zu schaffen.

1992
Nach der Wiedervereinigung und der Umgestaltung des sächsischen Bildungswesen wird aus der Polytechnischen Oberschule eine Grundschule. Es entsteht am 01. August 1992 die 3. Grundschule / Ostschule Bautzen mit 21 Lehrerinnen und Lehrer unter der Leitung des Schulleiters Herrn Hillmann und des stellvertretenden Schulleiters Herrn Koch. Bereits in der ersten Schulwoche stattet Frau Rehm, damalige Kultusministerin des Landes Sachsen, der Schule einen Besuch ab. Sie gibt den Auftakt zu einer großen Verkehrserziehungsaktion in Verbindung mit der Verkehrswacht und dem ADAC Deutschland. In den folgenden Jahren beginnen sich Traditionen herauszubilden, wie
  • der Spiel- und Bastelnachmittag im Herbst
  • die gemeinsame Faschingsfeier aller Schüler
  • der "Tag der offenen Tür"
  • die Abschlussfahrt der 4. Klassen
  • das Abschlussprogramm der 4. Klassen, die sich damit aus der Grundschule verabschieden
  • das Sportfest zu Beginn des Schuljahres
  • das Projekt "Gesunde Ernährung" mit Frau Nimtz
  • die Präventionsveranstaltung der Polizeidirektion Bautzen
  • die Exkursion "Teichlandschaft" im Biosphärenreservat
  • Theaterbesuche und Schülerkonzerte


1970 - 1974
1970 trägt man sich mit dem Gedanken, der Schule den Namen "Wilhelm Pieck" (erster Präsident der DDR) zu geben. Aus diesem Anlass besucht Elly Winter-Pieck, die Tochter Wilhelm Piecks, mehrmals die Schule. Als sie das marode Äußere des Gebäudes kritisierte, wird diese 1974 eingerüstet und gerade noch rechtzeitig zur Namensverleihung am 12. Oktober 1974, verschönert. Der damalige Bürgermeister Heinz Wagner verleiht der Schule im Beisein von Elly Winter-Pieck und vielen Gästen den Namen "Wilhelm Pieck". Im Verlauf der Jahre entwickelt sich die Schule zu einer angesehenen Bildungseinrichtung.

1958
Im September 1958 erfolgt die Umorganisation der Ostschule zur ersten Tagesheimschule in Bautzen. Tagesheimschule bedeutet, dass die außerunterrichtliche Bildung und Erziehung in das Programm der Schule aufgenommen wird.
schule_1958

1950
Am 12. Januar 1950 wird der Unterricht auf 45 Minuten pro Unterrichtsstunde herabgesetzt. Gelehrt wird nur noch vormittags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Eine Untersuchung über die soziale Zusammensetzung der Klassen (von September 1950) ergibt, dass u.a. 20 Vollwaisen, 171 Halbwaisen, 51 Schüler, deren Väter noch in Gefangenschaft sind, 29 Schüler, deren Väter Rentner, 74 Schüler, deren Eltern Fürsorgeempfänger sind und 130 Umsiedlerkinder an der Schule lernen.

1945
Nach Kriegsende läuft der Schulbetrieb wieder an und beginnt sich zu normalisieren.

1944
Kurz vor Kriegsende richtet man in der Schule ein Lazarett ein. Die Klassen, die durch die vielen Umsiedler 50 und mehr Schüler zählen, werden in der Lutherschule, dem Gerichtsgebäude oder in Gaststätten unterrichtet.

1909
Am 22. September 1909 findet die Einweihung des neuen Schulgebäudes statt. Jakob Nowak ist der erste Domschuldirektor der neuen Schule.
Nach der Trennung von Kirche und Staat wird die Domschule zur "Ostschule", weil sie von nun an von den Schülern der neuen Ostviertel Bautzens besucht wird.
schule_1909

1908
Die feierliche Grundsteinlegung findet am 04. Juni 1908 statt. Folgendes wird für kommende Generationen in den Grundstein eingemauert:
  1. ein kurzer geschichtlicher Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des Baues
  2. die Grundsteinlegungsurkunde
  3. ein Schulbericht
  4. ein Adressbuch der Stadt Bautzen
  5. ein Bennokalender für 1908
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf ca. 210.000 Mark.

1906
Am 28.Februar wird an der Mättigstraße ein Grundstück für 25.380 Mark erworben.

1905
Der Schulvorstand der Domschule (Katholische Bürgerschule) beschließt am 17. Dezember 1905 infolge großer Raumknappheit und immer größerer Schülerzahlen an einen Schulneubau heranzutreten.